Auch hack-museumsgARTen wieder geöffnet

 

Mit der Eröffnung des Wilhelm-Hack-Museums hat nun auch der hack-museumsgARTen auf dem Hans-Klüber-Platz seine Pforten wieder für Besucher*innen geöffnet. Täglich von 10 bis 18 Uhr ist die grüne Oase inmitten der Stadt für alle frei zugänglich und kann von Ludwigshafener*innen und Museumsbesucher*innen wieder als Ort der Erholung genutzt werden.

Wer also etwas Sonne tanken und urbanes „Urlaubsfeeling“ genießen möchte, ist herzlich willkommen. Das Museum bittet jedoch, die aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln auch im hack-museumsgARTen einzuhalten und nicht in größeren Gruppen den Museumsgarten zu besuchen.

Seit einiger Zeit lässt sich der Hack-Garten auch online besuchen: Auf dem YouTube-Kanal des Wilhelm-Hack-Museums gibt es unter anderem Videos von und mit Architekt Helmut van der Buchholz, der Schablonen-Graffitis sprayt, Kunsthistorikerin Anna Quintus, welche mit Blumen und Kräutern Pflanzenfarben herstellt oder mit der stark sehbeeinträchtigten Mon Lan Phan, die gemeinsam mit Kuratorin Theresia Kiefer durch den Museumsgarten führt.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen