„Auf der andern Rheinseite, in Ludwigshafen, trat uns die Bewegung in einer viel heitereren Gestalt entgegen.“: Vortrag im Stadtmuseum

Symbolfoto: Marvin Riess

Im Begleitprogramm der Sonderausstellung „… mit glühenden Kugeln. Die Revolution 1848/49 in Ludwigshafen“ hält Stadthistoriker Dr. Klaus-Jürgen Becker am Samstag, 14. September 2019, um 15 Uhr im Stadtmuseum den Vortrag „Auf der andern Rheinseite, in Ludwigshafen, trat uns die Bewegung in einer viel heitereren Gestalt entgegen.“ Am 15. Juni 1849 besetzte das I. Armeekorps von Preußen nach einem Gefecht von zwei Stunden Ludwigshafen. Im Vortrag werden sowohl die Vorgeschichte als auch die Folgen dieser militärischen Episode aus der Reichsverfassungskampagne 1849 erläutert und insbesondere wird auch auf die ökonomische Situation Ludwigshafens vor seiner Erhebung zur Stadt eingegangen. Dabei werden zahlreiche historische Bilder vorgeführt und Zitate aus der zeitgenössischen Literatur wiedergegeben. Becker ordnet die zentralen Themen der Ausstellung in den historischen Gesamtzusammenhang rund um das Revolutionsgeschehen der Jahre 1848/49 ein. Um 14 Uhr besteht die Möglichkeit, vorab an einer öffentlichen Führung durch die Ausstellung teilzunehmen. Der Eintritt ist frei.

 

Bis zum 21. Dezember 2019 widmet sich die Sonderausstellung „… mit glühenden Kugeln. Die Revolution 1848/49 in Ludwigshafen“ der Situation Ludwigshafens im Zuge der Badischen Revolution und des Pfälzer Aufstandes im Zeitraum 1848 bis 1849. Ziel war die Errichtung einer Republik. Die damit einher gegangenen Aktionen wurden unter Führung der Preußischen Truppen jedoch brutal niedergeschlagen. Teil der Auseinandersetzung war auch das „Gefecht von Ludwigshafen“ im Juni 1849.

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen