Ausschuss für Schulen, Kultur und Sport tagt am Dienstag, 1. Oktober, im Landratsamt in Heidelberg

„Kultur im Kreis 2020“ und Zuschüsse an die Jugendmusikschulen sind unter anderem die Themen der Sitzung

 

Symbolfoto: Buchner

Unter anderem mit dem Kulturprogramm „Kultur im Kreis 2020“, Zuschüssen an die Jugendmusikschulen im Kreis und der regionalen Schulentwicklung befasst sich der Ausschuss für Schulen, Kultur und Sport des Kreistags des Rhein-Neckar-Kreises in seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Diese findet am Dienstag, 1. Oktober, ab 14 Uhr im Landratsamt in Heidelberg (Kurfürsten-Anlage 38 – 40) im Sitzungssaal 5. OG statt.

 

Nachdem zwei stellvertretende Vorsitzende dieses Ausschusses von den Mitgliedern gewählt worden sind, werden die Mitglieder der Kreiskulturkommission benannt. Im Anschluss bittet Landrat Stefan Dallinger die Kreisrätinnen und Kreisräte, dem Vorschlag für das Kulturprogramm „Kultur im Kreis 2020“ zuzustimmen, das in Abstimmung und Kooperation mit der Kulturstiftung Rhein-Neckar-Kreis e. V. erarbeitet wurde. Es gliedert sich in die Bereiche Bildende Kunst, musikalische und literarische Veranstaltungen, Begegnungen mit den europäischen Partnerregionen sowie die Kooperation mit der Kulturstiftung Rhein-Neckar-Kreis. Großen Stellenwert hat daneben weiterhin die Förderung des musikalischen Nachwuchses im Landkreis. Daher betragen die Kreiszuschüsse an die Jugendmusikschulen in den Städten und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises wie im Vorjahr insgesamt 220.000 Euro. Auch zu diesem Tagesordnungspunkt werden die Ausschussmitglieder um Zustimmung gebeten.

 

Danach steht die regionale Schulentwicklung im Rhein-Neckar-Kreis im Fokus. Zunächst nimmt der Ausschuss für Schulen, Kultur und Sport Kenntnis von der Aufhebung zweier Bildungsgänge an den kreiseigenen Schulen zum Ende des Schuljahres 2018/2019. Dabei handelt es sich jeweils um das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (gewerbliche Richtung) an der Friedrich-Hecker-Schule Sinsheim und an der Hans-Freudenberg-Schule Weinheim. Anschließend werden die Kreisrätinnen und Kreisräte in einem Sachstandbericht über die geplante Umsetzung der generalistischen Pflegeausbildung im Kreis ab dem Schuljahr 2020/2021 und hierzu über die Bemühungen um die Einrichtung einer sogenannten „BFQ-Praxisanleitung Pflege“ im Rahmen eines Schulversuchs ab dem Schuljahr 2019/2020 informiert.

 

Vor dem letzten Tagesordnungspunkt, den Mitteilungen und Anfragen, nimmt der Ausschuss noch davon Kenntnis, dass der Haushaltsplanentwurf 2020 unter besonderer Berücksichtigung der in der Vorlage aufgeführten strategischen Ziele aufgestellt wird.

 

Die Dokumente zur Sitzung können auf der Kreis-Homepage unter der Adresse https://ratsinformation.rhein-neckar-kreis.de/sdnet/termine eingesehen werden.

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen