Bahnstadt: Wasserbecken zwischen Rehovot- und Cambridgestraße wird umgebaut

Fische werden in benachbartes Becken umgesetzt

Das Wasserbecken im Langen Anger zwischen Rehovot- und Cambridgestraße wird ab April 2022 umgebaut. Mit der Sanierung kann die Wasserqualität erhöht und der Aufwand in punkto Pflege reduziert werden. Vorbereitende Arbeiten dafür beginnen am Dienstag, 15. März 2022. Dann müssen die in den Wasserbecken lebenden Fische für die Dauer der Umbauarbeiten ihr Heim verlassen. Ein Fachunternehmen wird die Tiere abfischen und in das benachbarte Wasserbecken umsetzen. Kurz vor Beginn der Bauarbeiten erfolgt dann nochmals eine visuelle Kontrolle. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten werden die Fische wieder in das Wasserbecken zurückkehren. Die Bäume auf der Südseite des Beckens wurden bereits im März 2021 mithilfe einer Verpflanzmaschine entnommen. Sie werden fachgerecht zwischengelagert und versorgt, bis sie wieder an Ort und Stelle eingepflanzt werden können.

Ursprünglich sollte der Umbau des Beckens im Sommer 2021 starten. Grund für die Verschiebung war die mangelnde Resonanz der zur Angebotsabgabe aufgeforderten Baufirmen. Trotz eines großen Bieterkreises wurde nur von einem Unternehmen ein Angebot abgegeben. Dieses überstieg jedoch bei Weitem die von der Stadt im Vorfeld berechneten Baukosten. Daher wurde die Maßnahme erneut ausgeschrieben.

Becken entlasten das Abwassersystem

Das zu sanierende Wasserbecken ist eines von vier Becken im Langen Anger zwischen Schwetzinger und Pfaffengrunder Terrasse, in denen Regenwasser aus angrenzenden Baufeldern gezielt gesammelt wird. Die Becken, die von grünen Freiflächen umgeben sind, entlasten das städtische Abwassersystem und verbessern das Mikroklima durch das Verdunsten des Regenwassers an heißen Sommertagen.

Quelle: Stadt Heidelberg

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen