Brühl: 89-jähriger Autofahrer streift entgegenkommende Autos und fährt in Verkaufsraum einer Bäckereifiliale – zwei Leichtverletzte – 40.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall am Donnerstag gegen 8.25 Uhr in der Mannheimer Straße wurden ein 89-jähriger Autofahrer und eine Angestellt in einer Bäckereifiliale leicht verletzt. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden von ca. 40.000 Euro.

Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr der 89-Jährige mit seinem Mercedes in Richtung Rheinau, als er aufgrund eines Bedienungsfehlers zwei entgegenkommende Autos streifte. Anschließend fuhr er geradeaus über den Kreisel Höhe Nibelungenstraße, kam nach rechts von der Straße ab und kollidierte frontal mit dem Mast einer Werbetafel auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes. Im weiteren Verlauf prallte er mit Wucht gegen ein geparktes Auto. Die Fahrt endete in einer Bäckereifiliale in dem Einkaufsmarkt, deren Fensterverglasung dabei zerbarst.

Der Fahrer wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt, eine Mitnahme zur Untersuchung im Krankenhaus lehnte er ab. In der Bäckereifiliale wurde eine 27-jährige Angestellte durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt, sie suchte selbstständig einen Hausarzt auf. Die weiteren Unfallermittlungen der Mannheimer Verkehrspolizei dauern noch an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen