„Coole Socken“ gewinnen Existenzgründungspreis 2014

3. Wirtschaftsforum und Magazin „Mannheim – Stadt im Quadrat“ nehmen Shopping Metropole Mannheim unter die Lupe

Investitionen in einer Größenordnung von rund 730 Millionen Euro fließen aktuell in die Mannheimer Innenstadt. Baulich verändern die Quadrate ihr Gesicht. Dies bildete den Anlass für den Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim das 3. Wirtschaftsforum „Mannheim – Stadt im Quadrat“ am Mittwochabend der immensen Bedeutung des Handels und der Zukunft des urbanen Lebens in der City zu widmen. „Investoren, Projektentwickler und Unternehmen haben Vertrauen in den Wirtschafts- und Einkaufsstandort Mannheim. Die Stadt Mannheim ihrerseits unterstützt die Attraktivität der Innenstadt durch große öffentliche Investitionen, etwa in die Aufwertung der Planken. All diese Projekte bringen ein Plus an Wirtschaftskraft und tragen dazu bei, dass die Mannheimer Innenstadt regional und überregional noch stärker als Einkaufsmetropole wahrgenommen wird“, so Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

Der wichtigste Neubau entsteht in den Quadraten Q 6 und Q 7, wo die Diringer & Scheidel Unternehmensgruppe für 310 Millionen Euro ein neues Stadtquartier zum Shoppen, Arbeiten und Wohnen errichtet. Das Projekt, da sind sich Experten einig, wird für einen weiteren und nachhaltigen Kaufkraftzufluss in der Mannheimer City sorgen. Doch auch beispielsweise in den Quadraten P 3, P 5 und P 7 drehen sich die Baukräne.

Andreas Hilgenstock, geschäftsführender Gesellschafter der Engelhorn-Gruppe, sprach in seinem Vortrag über die Perspektiven des Einzelhandelsstandortes und misst einem ausgewogenen Branchenmix eine besondere Bedeutung bei: „Für das Gesicht einer Stadt ist es wichtig, neben national und international vertretenen Handelsketten auch inhabergeführte regionale Einzelhandelskonzepte zu präsentieren. Eine attraktive Mischung verleiht der Stadt ein besonderes Profil. Durch diese Vielfalt wird Einkaufen zum Erlebnis. Und das wird immer wichtiger für die Einkaufstadt Mannheim.“

Existenzgründungspreis 2014 an Stilfaser mit dem Modelabel „von Jungfeld“ verliehen

„Coole Socken“ das ist die Geschäftsidee des jungen Mannheimer Start-ups ‚Stilfaser‘, das im Januar dieses Jahres ins Leben gerufen wurde. Die beiden Gründer Lucas Pulkert und Maria Pentschev haben mit der Entwicklung des Modelabels „von Jungfeld“, eine modische und extravagante Marke für Herrensocken, die Jury des Existenzgründungspreises überzeugt. Selbst beschreiben sie das Unternehmen als „alternative Undergroundmarke, die sich durch kompromissloses Design und durch unkonventionelles Marketing auszeichnet.“

Für ihr Markenkonzept wurden die Gründer von Stilfaser am Mittwochabend mit dem Existenzgründungspreis 2014 des Wirtschaftsmagazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“ ausgezeichnet. „Mit dem Existenzgründungspreis würdigen wir den kalkulierten Mut der „Start-Ups“ und unterstützen sie bei ihrer weiteren Entwicklung“, erklärt Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch anlässlich der Verleihung. „Der Existenzgrünungspreis ist Teil eine breiten Palette an Fördermöglichkeiten, auf die Existenzgründer in Mannheim zurückgreifen können“, ergänzt Grötsch. Der von Grunert Medien gestiftete Existenzgründungspreis wurde in diesem Jahr bereits zum neunten Mal verliehen. Der Preis ist mit 2014 Euro dotiert.

Über den zweiten Preis konnte sich die „Stocard GmbH“ freuen, deren App es ermöglicht, Kundenkarten auf dem Smartphone zu speichern und in digitaler Form für die Gutschrift an der Kasse zu nutzen. Die Geschäftsidee der Gründer David Handlos, Björn Goß und Florian Bart entlastet so die zunehmend vollgestopften Portemonnaies. Das Mannheimer Existenzgründungsnetzwerk „Start im Quadrat“ unterstützt die Auszeichnung mit einem Sonderpreis für den zweiten Platz – ein professionelles Fotoshooting im Wert von 1.500 Euro

Aktuelle Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“

Die City als Top Einkaufsadresse, dieses Thema greift auch die druckfrische Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“, das Magazin der Mannheimer Wirtschaftsförderung“ auf. Daneben sind zahlreiche weitere Themen, die aktuell den Standort bewegen, in der neuen Ausgabe vertreten. So ist ein eigener Abschnitt des Magazins den neusten Entwicklungen bei der „Konversion“ gewidmet und rückt Investoren, Gewerbeflächen oder das Thema „blue city mannheim“ in den Fokus. Im Kapitel „Wirtschaftsstandort“ geht es zum Beispiel um die Bürostandorte im „Glückstein-Quartier“ oder Eastsite. Im Kapitel „Kultur und Freizeit“ wird mit dem Neubau der Kunsthalle Mannheim und dem Theaterfestival „Theater der Welt“ bereits auf kommende Ereignisse geblickt, die das Leben in Mannheim bereichern werden.

„Mannheim – Stadt im Quadrat“ wird von der Grunert Medien & Kommunikation GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim in einer Auflage von 10.000 Exemplaren herausgegeben. Es kann unter www.mannheim.de als PDF herunter geladen werden. Sie erhalten es außerdem über: Stadt Mannheim I Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung I Rathaus E 5 I Telefon: 0621 293 3351 I E-Mail: wirtschaftsförderung@mannheim.de

3. Mannheimer Wirtschaftsforum

Rund 150 Gäste aus der Wirtschaft waren der Einladung zum 3. Mannheimer Wirtschaftsforum mit Verleihung des Existenzgründungspreises in den CineMaxx Filmpalast gefolgt. Dort bestand Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Es ist Teil der Veranstaltungsreihen, die die Mannheimer Wirtschaftsförderung im Zuge der Wirtschaftspolitischen Strategie initiiert und weiter ausbaut, um einen dauerhaften Standortdialog zu initiieren.

The highest paid publisher is BuzzFeed, slated to receive $3.05 million for broadcasting live between March 2016 and March 2017. Since your eyes have a tendency to recess into wholesale football jerseys china your head postmortem, we put in little plastic cups called eye caps to avoid that sunken look. The film The Cheap Football Jerseys Longest Yard really moved me. Watch your caloric intake. There is no promotion or relegation; the only changes Fake ray bans occur when new teams are admitted or when a franchise moves to another city for http://www.footballjerseysuppliers.com financial reasons.. He spoke about Cheap Oakleys hoping to perhaps catch the Patriots with 12 men on the field or „misaligned,“ and about how if that didn’t happen, his players were supposed to take a delay of game penalty.He also referred to a „communication breakdown,“ and noted: „I didn’t do a good enough job of coaching it during the week.“In case you missed it, here are other top topics after the NFL’s sixth regular season Sunday:WHAT, EXACTLY, IS A TD CATCH?: No one really seems to know. The programs‘ purpose is to teach players how to properly manage their money to help them maintain long term financial stability. It paid a reported pounds 1m, then way over the going rate, but it was money well spent as it persuaded more people to get their sets Wholesale China Jerseys retuned to receive the channel than any number of poster advertisements.. „It is relatively easy . He realized that the injury was the best thing that happened http://www.cheapoakleys2013.com to him. Going on such a raid was known as going „i viking“ [source: Haywood 2000]. One possible way to calculate your healthy weight is to know your body mass index (BMI), which is a ratio of height to weight. Have we fallen out of love with football just a little bit? NFL TV ratings, once thought to be completely bulletproof, have dropped about 10 percent this season across all networks. He was able to do that intuitively, I think. If he sees a guy in a salmon colored shirt and white khakis clubbing a baby seal, the Flaming Homo Bad Guy will put on a pink tutu, gather up some baby seals, kittens and puppies and rent a wood chipper.. Draft would have been a quintessential drum roll for a team’s return, timing so brilliant it would have been a hello that rivaled Derek Jeter’s goodbye. We had another outstanding performance as the local ad market recovery continued into the third quarter. Love cannot be expressed in words. 5? It certainly possible, as Dallas has several options at defensive end, and Ramsey is a better fit in San Diego defense than Bosa would be. When he took the stage at the Maxwell C. „We can only encourage Fifa to continue to establish and follow transparent compliance standards of everything they do,“ adidas said in a statement, contributing the sum total of nothing.
The Panthers opened up an early lead at the Bank of America Stadium in Charlotte when running back Jonathan Stewart went over from cheap oakley sunglasses four yards having set up the score with a 59 yard run on the first play from scrimmage and it was soon 14 0 after Luke Kuechly’s interception touchdown.The auto industry rescue isn’t the only reason that employment in the automobile sector and the Great Lakes states has rebounded. The economy a whole has grown since that time, albeit with some stalls, and that’s included a rebound in all manufacturing jobs, not just those in the automobile industry. But the reverse is probably true, as well. Without growth from GM and Chrysler, the recovery in manufacturing specifically and the economy overall might have been weaker.To put on weight and fuel the muscle building process, you got to consume adequate calories. You can gain a single pound of muscle mass by creating a caloric surplus of 3,500; if you not adhering to your workout program as outlined, however, these excess calories will translate into a pound of fat rather than muscle. This caloric surplus needs to be created gradually, however. Shoot for an excess of 250 to 500 calories everyday, said Chromiak. This allows you to put on 1/2 to 1 pound of muscle every week. Make sure your meals feature a high amount of protein, which is required to put on muscle; take in 0.65 to 0.8 grams of protein daily for every pound you weigh, Chromiak advised.If enforced, the restriction would severely limit the erstwhile employees‘ sandwich making opportunities, effectively blacklisting them from whole cities for a period of time as this map demonstrates. It cheap nfl jerseys would also tend to depress the workers‘ earnings by preventing them from taking their labor to the highest bidder. Members of Congress have asked the Labor Department and the Federal Trade Commission to investigate Jimmy John’s over the practice.The sadness comes from what might have been. Having watched Richmond’s Jack Riewoldt do, quite frankly, stuff all against Essendon on Saturday night (save making the world’s worst appeal for a non existent free kick), it’s hard not to come to the conclusion that an in shape Fevola would still be the second best full forward in the AFL after Buddy Franklin.Sudden departure at Twitter. Chief Operating Officer Adam Bain is cheap nfl jerseys leaving to pursue new opportunities as the company emerges from the shadow of a potential sale and cheap ray bans struggles to regain momentum. Bain’s role will be filled by Twitter (NYSE:TWTR) CFO Anthony Noto, who has cheap nfl jerseys been hockey jerseys leading efforts around live video and brokering deals with media companies, including the $10M deal with the NFL cheap nba jerseys reached this spring. TWTR 2.2% premarket.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen