Das „Auerhaus“ steht in Weinheim

Am Freitag, 22. März gastiert des „tjg. theater junge generation, Dresden“ in der Stadthalle  – Stückeinführung um 19.15 Uhr

 Weinheim. Die Kulturgemeinde in Weinheim hat für Freitag, 22. März, ein spannendes Stück eines jungen Ensemble auf die Bühne der Stadthalle geholt. Das Ensemble des „tjg. theater junge generation, Dresden“ gastiert unter den zwei Burgen mit einem Stück, dessen Romanvorlage schon für Aufsehen gesorgt hat: Das „Auerhaus“ nach dem

Bestseller von Bov Bjerg.

Darum geht es. Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht die Aufschrift „Birth–School–Work–Death“ bekommen. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus, das so heißt, weil die Nachbarn von dort ständig den Hit „Our House“ von Madness hören, aber kein Wort Englisch verstehen.

Eine Schüler-WG auf dem Land also – unerhört! Aber die Auerhaus–Bewohner wollen nicht nur ihr eigenes Leben leben, sondern vor allem das ihres Freundes Frieder retten, der schon einmal versucht hat, sich umzubringen – und immer noch nicht sicher ist, warum er überhaupt leben sollte. Die Verantwortung teilt sich Frieders bester Freund Höppner mit seiner ab–und-zu Freundin Vera, die weder in Bezug auf Liebe noch auf Eigentum an Exklusivität glaubt. Mit von der Partie sind außerdem Cäcilia, die sich weigert, das Leben ihrer reichen Eltern zu erben, die bildschöne Brandstifterin Pauline und der womöglich schwule Dealer Harry. Das Stück erzählt in einem hinreißenden Sound von der Lust und dem Leid des Erwachsenwerdens, vom Klauen im Supermarkt, von chaotischen Partys, von verbotenen Autofahrten und verständnisvollen Polizisten.

Präzise zeichnet es jugendliche Gemütslagen zwischen den bekannten Polen himmelhoch-jauchzend und zu-Tode-betrübt, diffuse Lebensmüdigkeit wechselt mit wilder Partylaune und trifft dabei punktgenau das Lebensgefühl dieser heiteren Melancholie, die die Pubertät seit jeher begleitet.

Die Aufführung beginnt um 20 Uhr, das Publikum ist eingeladen, schon um 19.15 Uhr an einer Stückeinführung teilzunehmen.

Tickets im Vorverkauf über die Geschäftsstelle der Kulturgemeinde Weinheim in der Stadthalle, telefonisch unter 06201/12282, Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr, an Vorstellungstagen von 9 bis 12 Uhr oder rund um die Uhr unter www.kulturgemeinde.de.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen