„Digitalitä[email protected]“: Veranstaltungsreihe startet am 8. Mai mit Peter Schaar in die dritte Runde

Datenschutz-Experte ab 20 Uhr im DAI zu Gast / Zehn mal zwei Freikarten zu gewinnen

 

Symbolfoto: Stadt Weinheim

Die Veranstaltungsreihe „Digitalitä[email protected]“ der Stadt Heidelberg startet am Mittwoch, 8. Mai 2019, in Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) und der Internationalen Bauausstellung (IBA) Heidelberg in ihre dritte Runde – mit einem ausgewiesenen Experten: Zum Auftakt wird Peter Schaar, von 2003 bis 2013 Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, in Heidelberg zu Gast sein. Ab 20 Uhr spricht der Vorsitzende der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) im DAI, Sofienstraße 12, über das Thema „Datenschutz und Transparenz als Erfolgsbedingungen Smarter Städte“. Schaar zählt zu den größten Experten in Deutschland in Sachen Datenschutz. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro (zuzüglich Gebühren).

 

Die Stadt Heidelberg vergibt zehn mal zwei Freikarten für die Veranstaltung mit Peter Schaar an Interessierte: Die ersten zehn Personen, die am Samstag, 4. Mai 2019, ab 10 Uhr eine E-Mail mit ihrem vollständigen Namen an [email protected] schicken, erhalten jeweils zwei kostenlose Tickets. Die Gewinner werden benachrichtigt.

 

Die weiteren Veranstaltungen von „Digitalitä[email protected]

 

  • Montag, 27. Mai 2019, 20 Uhr, im DAI: Der bekannte deutsche Philosoph und Publizist Richard David Precht spricht mit Dr. Tobias Kollmann, Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und
    E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen, über „Die digitale Gesellschaft – Utopien, Chancen und Risiken“. Die Moderation erfolgt durch Elisabeth Niejahr von der Wirtschaftswoche. Tickets kosten 18 Euro, ermäßigt 15 Euro (zuzüglich Gebühren).
  • Dienstag, 9. Juli 2019, 20 Uhr, im DAI: Glenn González, Fachmann für den digitalen Wandel im 21. Jahrhundert und Chief Technology Officer (CTO) beim Software-Unternehmen SAP Deutschland, spricht über das Thema „Generation Alpha – Die Digitalisierung überholt gerade die ,Digital Nativen‘“. Als Entwickler, Berater und Projektleiter für die Industrie blickt er auf 25 Jahre Erfahrung zurück, in denen er vielfältigste Digitalisierungs- und Automatisierungsprojekte erfolgreich abgeschlossen hat. Karten kosten 8 Euro, ermäßigt 5 Euro (zuzüglich Gebühren).

 

Eintrittskarten zu allen Veranstaltungen sind beim Deutsch-Amerikanischen Institut und unter
www.dai-heidelberg.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. An der Abendkasse wird jeweils ein Aufpreis erhoben.

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen