DRK-Rettungswache vorübergehend auf Hauptfeuerwache verlegt

Nach einem Brand in den Räumlichkeiten der DRK-Rettungswache am Parkring im Stadtteil Jungbusch können diese vorübergehend nicht genutzt werden. Die dort stationierten Fahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes wurden daher umgehend auf die Hauptfeuerwache im Stadtteil Neckarau verlegt. Seit Montagabend rücken sie nun von dort aus.


„Die Feuerwehr hat unverzüglich zwei Stellplätze sowie Ruheräume für die Besatzungen der Fahrzeuge zur Verfügung gestellt. Damit konnte der Betrieb der Rettungswache nahezu ohne Unterbrechung weiterlaufen. Dieser enge Zusammenhalt, der diese unbürokratische Problemlösung ermöglicht hat, ist ein herausragendes Beispiel für das Miteinander innerhalb der Blaulicht-Familie. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die an der Errichtung der Ausweichmöglichkeit beteiligt waren“, so Erster Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Christian Specht.
Wie lange die beiden Fahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes auf der Hauptfeuerwache bleiben, ist aktuell noch unklar. Sie stehen in der sogenannten Reservehalle und können über eine gesonderte Ausfahrt direkt ausrücken.
Die Hauptfeuerwache ist seit 2019 auch Notarztstandort. Eines von vier im Mannheimer Stadtgebiet stationierten Notarzteinsatzfahrzeugen steht unmittelbar neben der Reservehalle auf der Hauptfeuerwache.

Quelle: Stadt Mannheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen