Gesundheitsamt informiert: Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung

Ein Rohrbruch der Wasserhauptleitung in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Dossenheim – Höhe eines Supermarkts – hat gestern Abend (11. Februar 2019) in einigen Teilen der Gemeinde für fehlendes Wasser gesorgt. „Aufgrund des Rohrbruchs kann es zu einer Trübung des Wassers durch Erdpartikel kommen. Deshalb ist es erforderlich, das Wasser-Leitungsnetz in Dossenheim bis auf weiteres zu chloren“, erläutert der Leiter des Gesundheitsamtes im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, Dr. Rainer Schwertz. Durch die Chlorung kann es zu geruchlichen und geschmacklichen Beeinträchtigungen kommen, die nicht gesundheitsschädlich sind.

 

„Es besteht kein Zusammenhang mit den Ereignissen vom vergangenen Donnerstag“, stellt Dr. Schwertz klar. Wie lange die Chlorung noch andauern wird, hängt von den Untersuchungsergebnissen ab. „Wir rechnen damit, dass diese bis zum kommenden Montag vorliegen werden“, so der Leiter des Gesundheitsamtes. Die Bevölkerung wird unterrichtet.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen