Heidelberg: 23-jähriger Tatverdächtiger nach Messerangriff auf seine 20-jährige Frau festgenommen / Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Am Sonntagnachmittag wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg durch das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 23-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Samstag, kurz nach 18 Uhr, seine 20-jährige Ehefrau im Streit mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Die zweijährige gemeinsame Tochter wurde ebenfalls verletzt.

Nach jetzigem Kenntnisstand fand der Angriff in einer sozialen Einrichtung im Stadtteil Rohrbach statt. Der Beschuldigte ist bislang nicht kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Es lagen im Vorfeld der Tat keine Anhaltspunkte vor, die auf eine Gefahr für Mutter und Kind hätten schließen lassen. Sowohl die Frau als auch ihre Tochter befinden sich zur medizinischen Versorgung in einer Klinik. Lebensgefahr besteht nicht mehr.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Dezernats für Kapitalverbrechen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen