Heidelberg: 24-jähriger Mann wegen Verdachts des Diebstahls in Haft

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen 24-jährigen Mann aus Tunesien erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, zwei Diebstähle in Heidelberg begangen zu haben.

Der Beschuldigte soll am 12. Januar 2020 gegen 3.30 Uhr einer 22-jährigen Frau in der Heidelberger Altstadt ein Mobiltelefon im Wert von rund 1.100 Euro entwendet haben.

Bereits am 4. Januar 2020 soll der Beschuldigte zusammen mit einem gesondert verfolgten Mittäter in einem Bekleidungsfachgeschäft in der Hauptstraße zwei Herrenjacken sowie zwei Windbreaker im Gesamtwert von rund 700 Euro entwendet haben, in-dem sie die Sicherungsetiketten an den Waren manipulierten und die Kleidung an-schließend in einen mitgeführten Rucksack verstauten. Beim Verlassen des Geschäfts wurde der Mittäter festgenommen. Dem 24-Jährigen gelang zunächst die Flucht. Er konnte zwischenzeitlich ermittelt und nach der Tat am 12. Januar festgenommen wer-den.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Er wurde nach der Vorführung bei der Haft- und Ermittlungsrichterin und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und Polizeirevier HD-Mitte dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen