Heidelberg-Altstadt: Kurze Ablenkung führt zu Unfall

Ein Auto steht nach einem Verkehrsunfall auf der Straße
Symbolfoto: Julian Buchner

Durch die kurzzeitige Ablenkung eines 29-jährigen VW-Fahrers am Mittwochmittag entstand ein Sachschaden von knapp 2.500 EUR. Der Fahrzeuglenker fuhr um kurz vor 3 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz in Richtung Friedrich-Ebert-Anlage, als diesem während der Fahrt ein Gegenstand im Auto umfiel. Als er diesen aufheben wollte, kam er unkontrolliert nach rechts ab. In der Not verwechselte der Mann dann das Gas- mit dem Bremspedal und stieß gegen zwei Metallpfosten und drei abgestellte Fahrräder. Der Fahrer blieb unverletzt – der VW musste abgeschleppt werden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen