Heidelberg-Altstadt: Polizeibeamte unvermittelt angegriffen – Zeugen schreiten ein

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei Beamte des Polizeireviers Heidelberg-Mitte in der Unteren Straße unvermittelt angegriffen – Zeugen kamen zu Hilfe.

Die beiden Uniformierten wurden um 00:30 Uhr von Passanten auf eine am Boden liegende Person aufmerksam gemacht. Als dem 24-Jährigen aufgeholfen werden sollte, schlug dieser plötzlich mit der flachen Hand in das Gesicht des Beamten. Bei der anschließenden Festnahme attackierte ein Bekannter des 24-Jährigen die Beamten, indem er einen von ihnen ins Gesicht schlug und dann von seinem Freund wegzog. Zeugen beobachteten das Geschehen und eilten den Beamten zur Hilfe. Der ebenfalls 24-jährige Angreifer wurde daraufhin festgenommen.

Auf dem Weg zur Dienststelle leistete der Angreifer weiter Widerstand und beleidigte die Uniformierten fortwährend. Beide Männer müssen sich nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte strafrechtlich verantworten. Die leichtverletzten Beamten konnten den Dienst fortsetzen. Für die beiden Männer endete die Nacht allerdings – der zuvor auf dem Boden liegende 24-Jährige wurde nach den erforderlichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen, sein Begleiter verblieb zur Ausnüchterung im Gewahrsam.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen