Heidelberg: Ausstellung im Rathaus: „Kinderrechte schaffen Zukunft“ ab dem 22. September

Anlässlich des Weltkindertags mit dem Motto „Kinderrechte schaffen Zukunft“ hat die UNICEF-Hochschulgruppe Heidelberg die Kunstaustellung „Bildung schafft Zukunft“ erarbeitet. Die Schau soll auf das Recht auf Bildung aufmerksam machen und wird von Dienstag, 22. September, bis Freitag, 9. Oktober 2020, im Foyer des Rathauses, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg, zu sehen sein. Öffnungszeiten sind an Wochentagen von 8 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Die Ausstellung besteht einerseits aus kreativen Arbeiten zu Schulzeiterlebnissen, die bei dem Projekt „Kinderrechte schaffen Zukunft – Kunstausstellung zum Recht auf Bildung“ am diesjährigen Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am Samstag, 19. September 2020, von den teilnehmenden Helferinnen und Helfern eingereicht werden. Mit diesen Werken soll verdeutlicht werden, wieviel jeder und jede aus der Schulzeit mitnimmt und wie Bildung es ermöglicht, dass sich Menschen frei entfalten und ihren Weg finden.

 

Als Ergänzung zu den Arbeiten des Freiwilligentages werden Auszüge aus der Fotoreihe „UNICEF macht Schule“ ausgestellt. Darin wird erklärt, warum Millionen von Kindern weltweit nicht zur Schule gehen können. Zudem informiert die Fotoreihe über diverse Maßnahmen und Hilfsprojekte von UNICEF, die das gemeinsame Ziel verfolgen, Kindern auch unter erschwerten Bedingungen eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen