Heidelberg: Autofahrer wechselt unachtsam den Fahrsteifen, kollidiert mit Opel und fährt einfach weiter – Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Sonntag gegen 17.45 Uhr am Römerkreis ereignet und sich der Verursacher unerlaubt entfernt hat. Ein Opel Insignia-Fahrer kam von der Ringstraße und fuhr in den Römerkreis auf dem mittleren Fahrsteifen ein. Etwa auf Höhe der Straßenbahngleise wechselte ein bislang unbekannter, ca. 60-jähriger Mann in einem dunkelgrauen Geländewagen urplötzlich den Fahrstreifen und touchierte den Opel. An diesem Auto entstand Schaden von nahezu 2.000 Euro.

Um den Straßenbahnverkehr nicht zu blockieren, setzte sich der Opel-Fahrer vor den verursachenden Wagen und steuerte die Polizeidienststelle am Römerkreis an, um die Sache mit dem Geländewagenfahrer zu klären. Doch dieser fuhr einfach davon; unklar ist, ob sich der Mann über die Kurfürsten-Anlage in Richtung Hauptbahnhof entfernte, oder über die Ringstraße in Richtung Montpellierbrücke.

Nach Angaben des 34-jährigen Opel-Fahrers müsste der Fahrer ca. 60 Jahre alt gewesen sein mit Schnurrbart und schütterem Haar. Bei dem Auto könnte es sich um einen Hyundai oder Kia gehandelt haben. Verkehrsteilnehmer bzw. Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam wurden und Hinweise zu dem Geländewagen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel.: 06221/99-1700, zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen