Heidelberg: Kontroll- und Einsatzmaßnahmen der Polizei Mannheim im Rahmen der Partnerschaft „Sicher in Heidelberg“ und der Sicherheitskooperation mit der Bundespolizei

Am Donnerstag, 15. August wurden in der Zeit von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr unter der Führung des Polizeipräsidiums Mannheim kombinierte Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen im Rahmen der Partnerschaft „Sicher in Heidelberg“ und der Sicherheitskooperation mit der Bundespolizei am Hauptbahnhof sowie am Zentralen Busbahnhof Heidelberg durchgeführt.

Der Schwerpunkt der durchgeführten Einsatzmaßnahmen lag auf der Bekämpfung der Betäubungsmittel- und Eigentumskriminalität.

An den Maßnahmen waren neben Beamten des Polizeipräsidiums Mannheim auch Polizeibeamte der Bereitschaftspolizeidirektion Bruchsal und Kräfte der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe beteiligt.

Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen konnten diverse Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet werden:

– Vier Verstöße wegen Drogenbesitzes
– Eine Urkundenfälschung
– ein Verstoß gegen das Waffengesetz
– zwei Verstöße gegen ausländerrechtliche Vorschriften
– 3 Fälle des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis
– Fünf Verstöße gegen Vorschriften über die Personenbeförderung

Insgesamt wurden bei den Einsatzmaßnahmen 16 Busse und 280 Personen kontrolliert.

Aufgrund der erzielten Ergebnisse, ist eine erneute Durchführung solcher Kontrollmaßnahmen in der naheliegenden Zeit angedacht.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Banner 784 x 142

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen