Heidelberg: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung – evtl. Zeugen gesucht

Mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Heidelberg-Mitte rückten am späten Dienstagabend kurz vor 23 Uhr in den Heidelberger Stadtteil Bergheim aus, nachdem die Beamten Kenntnis von einer gefährlichen Körperverletzungen erhalten hatten.

Vor Ort konnte ein 34-jähriger Mann mit einer blutenden Verletzung im Gesicht wie auch sein 60-jähriger Begleiter angetroffen werden. Beide gaben unverzüglich an, dass der 34-Jährige von einem ihnen flüchtig bekannten Mann angefallen worden sei, welcher unweit der Czernybrücke wohnen würde. Beim Passieren des Czernyrings soll der flüchtige Bekannte, ein 22-Jähriger, den Geschädigten offenbar vom Fahrrad gestoßen und ihm danach mit einem spitzen Gegenstand die Verletzungen zugefügt haben. Er entfernte sich daraufhin über die Alte Eppelheimer Straße in Richtung Emil-Maier-Straße. An seiner Wohnanschrift konnte der 22-Jährige schließlich angetroffen und auch vorläufig festgenommen werden. Er hatte das Eintreffen der Polizei bereits erwartet. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung auf der Wache wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen dauern noch an. Bei allen drei Beteiligten handelt es sich um Schwarzafrikaner.

Der 34-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel.: 06221/99-1700, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen