Heidelberg-Rohrbach: 17-jähriger Jugendlicher wird an Haltestelle mit Messer verletzt, Zeugen gesucht!

Am Sonntagmittag lief der spätere Geschädigte, ein 17-jähriger Jugendlicher, in der Straße „Im Breitspiel“ in Richtung S-Bahnhaltestelle Rohrbach-Süd. Gegen 13.40 Uhr traf er in Höhe eines Supermarktes in der Hertzstraße auf eine Gruppe von männlichen Personen, in der sich auch der ebenfalls 17-jährige Beschuldigte befand.

Die Gruppe um den Beschuldigten, der den Geschädigten flüchtig kennt, soll diesen zunächst aufgefordert haben, ihnen in eine Tiefgarage zu folgen, was der Jugendliche ablehnte und zur Haltestelle weiterlief. Auf dem Weg dorthin soll ihm die Gruppe gefolgt sein und ihn fortlaufend beleidigt haben.

Auf einem Parkplatz an der Haltestelle, in der Nähe eines Kiosks, soll es sodann zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Beschuldigten und dem Geschädigten gekommen sein, in dessen Verlauf der Beschuldigte ein Messer verwendete. Im Anschluss sollen sich der Beschuldigte und seine Begleiter entfernt und in einen Bus gestiegen sein.

Der Beschuldigte konnte bislang nicht gefasst werden.

Die Ermittler vom Polizeirevier Heidelberg-Süd suchen nun nach Zeugen des Vorfalls. Diese mögen sich unter 06221 34180 melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen