Heidelberg: Sperrungen in der Klingenteichstraße

Während Fahrbahnsanierung vom 2. bis 13. September vollgesperrt, anschließend talwärts gesperrt

 

Symbolfoto: Buchner

In der Klingenteichstraße auf Höhe Molkenkur werden ab nächster Woche Sperrungen notwendig. Das wird auch entsprechende Verkehrsauswirkungen mit sich bringen: Zunächst wird die Stadt Heidelberg ab Montag, 2. September 2019, auf Höhe der Kurve Molkenkur die Fahrbahn erneuern. Bei der Gelegenheit werden zwischen Johannes-Hoops-Weg und Kurve Molkenkur auch notwendige Pflegearbeiten im Wald durchgeführt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 13. September 2019. In dieser Zeit ist die Durchfahrt von der Klingenteichstraße zum Gaiberger Weg sowie zum Molkenkurweg voll gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert. Die Hotels und Gaststätten sowie die Zufahrt zur Bergbahn Molkenkur sind erreichbar, allerdings nur aus Richtung Innenstadt. Der Verkehr aus Richtung Gaiberg nach Heidelberg wird über Leimen umgeleitet. Die Buslinie 30 wird am Baufeld vorbeigeführt und verkehrt in dieser Zeit mit Kleinbussen.

 

Auch nach Ende dieser Arbeiten muss die Klingenteichstraße bis auf Weiteres halbseitig gesperrt bleiben. Grund ist, dass die talseitige Böschung nicht mehr standfest genug ist. Das haben Untersuchungen des Hangs im August 2019 ergeben. Aus Verkehrssicherheitsgründen bleibt die Klingenteichstraße deshalb ab der Molkenkur für den talwärts fahrenden Verkehr gesperrt. Das betrifft vor allem die Pendlerinnen und Pendler aus Richtung Gaiberg. Eine Umleitung über Molkenkurweg, Schloss-Wolfsbrunnenweg und Graimbergweg wird eingerichtet. Entsprechende Hinweisschilder werden bereits ab Gaiberg auf die Sperrung hinweisen. Bergauf ist die Durchfahrt in der Klingenteichstraße frei, allerdings muss die zulässige Fahrzeuglast auf drei Tonnen beschränkt werden. Die Buslinie 30 ist von der halbseitigen Sperrung nicht betroffen.

 

Derzeit steht noch nicht fest, wie lange die Klingenteichstraße halbseitig gesperrt bleiben muss. Die Stadt Heidelberg arbeitet aber an einer zeitnahen Lösung. Die endgültige Hangsicherung kann voraussichtlich ab 2020 umgesetzt werden.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen