Heidelberg – Stauende übersehen und Unfall verursacht – keine Verletzten

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 53-jährige Führer eines PKW Fiat Punto am Dienstagnachmittag gegen 17:20 Uhr die Speyrer Straße auf der linken Fahrspur stadtauswärts in Richtung Pleickartsförster Straße. Kurz vor der Kreuzung Speyerer Straße/ Diebsweg hatten sich Verkehrsstörungen aufgrund hohen Verkehrsaufkommens gebildet. Infolge Unachtsamkeit übersah er das Stauende und zog auf die rechte Fahrspur. Hier kollidierte er mit dem auf der rechten Fahrspur fahrenden Pkw Fiat 500 eines 28-jährigen PKW-Führers aus Heidelberg. Von dort wurde er nach links abgewiesen und prallte mit der linken Front gegen den langsam in gleicher Richtung fahrenden Pkw Audi A8 eines 30-jährigen auf der linken Fahrspur. Durch die Wucht des Anpralls kippte der PKW Fiat 500 auf die rechte Fahrzeugseite und blieb dort in der Unfallendstellung liegen. Da die beiden PKW Fiat nicht mehr fahrbereit waren, musste die Speyrer Straße bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge gegen 19:10 Uhr voll gesperrt werden. Der stadtauswärts fahrende Verkehr wurde über den Baumschulenweg/Diebsweg zurück auf die Speyrer Straße umgeleitet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise Keiner der Beteiligten verletzt. An den verunfallten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen