Heidelberg – Unnötiges Lärmverursachen mittels Pkw wird geahndet

03.03.2019 – 09:30

Polizeipräsidium Mannheim

Heidelberg (ots)

Am Samstagabend, gg. 21.32 Uhr, konnte ein Streifenwagen am Bismarckplatz mehrmals das Aufheulen eines Motors wahrnehmen. Als Lärmquelle konnte ein 381 PS starker Mercedes festgestellt werden. Dessen 21-jähriger Fahrer aus St. Leon-Rot bog dann von der Bismarckstraße in die Bergheimer Straße ein. Vor der dortigen Bar beschleunigte er sein Fahrzeug nach einem lauten Aufheulen des Motors stark. Die Polizeibeamten mussten das Dienst-Kfz auf über 60 km/h beschleunigen, um den Mercedes dann schließlich auf Höhe Thibautstraße stoppen zu können. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er sich über einen langsam fahrenden Pkw aufgeregt hatte. Die Ordnungswidrigkeit wegen des unnötigen Lärms, der unangepassten Fahrweise und der überhöhten Geschwindigkeit wird nun der Stadt Heidelberg vorgelegt, zumal der 21-Jährige schon vor knapp drei Monaten an anderer Örtlichkeit mit seinem Mercedes durch unnötigen Lärm aufgefallen war.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen