Heidelberg: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fahrradfahrer durch Zusammenstoß mit einem Pkw

Zu einer Frontalkollision zwischen einem betrunkenen Radfahrer und einem Pkw kam es am Samstagabend gegen 20.15 Uhr auf der Henkel-Teroson-Straße in Heidelberg. Aufgrund der starken Alkoholbeeinflussung des 52-jährigen Fahrradfahrers mit über 2 Promille kam dieser auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wobei der entgegenkommende 65-jährige Pkw-Fahrer aus Heidelberg nicht mehr ausweichen oder bremsen konnte. Der Radfahrer flog über die Motorhaube in die Windschutzscheibe und wurde hierdurch schwer verletzt, so dass er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Der Radfahrer wird sich jedoch nicht nur wegen seiner alkoholbedingten Unfallverursachung verantworten müssen. Er wurde wegen eines weiteren Deliktes bereits von der Staatsanwaltschaft Mannheim gesucht. Des Weiteren hatte er ein als gestohlen gemeldetes Smartphone in seiner Hosentasche. Nicht zuletzt besteht der Verdacht, dass er das Fahrrad zuvor gestohlen hatte. An dem Pkw Daimler-Benz entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Der Pkw-Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Sowohl das Fahrrad als auch der Pkw wurden sichergestellt. Das Verkehrskommissariat Walldorf hat den Verkehrsunfall aufgenommen und führt die diesbezüglichen weiteren Ermittlungen. Alle anderen Delikte werden vom Polizeirevier Heidelberg-Mitte bearbeitet.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen