Heidelberg-Wieblingen: Drei Leichtverletzte nach Betriebsunfall – Ursache umgefallene Flasche mit Formaldehyd-Methanol-Lösung

Am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr kam es in einem Reinigungs- und Putzmittelraum einer Krankenstation der Kurpfalz-Klinik in der Ludwig-Guttmann-Straße zu einem Betriebsunfall, dabei wurden drei Mitarbeiter, die den Raum betraten, leicht verletzt. Die Verletzten klagten über Brechreiz, brennende Augen und Kopfschmerzen, sie konnte nach der Behandlung im Krankenhaus schnell wieder entlassen werden. Der Gefahrstoffmesstrupp der Berufsfeuerwehr betrat in Schutzanzügen den Raum und fand in einem Putzmittelschrank eine umgefallen Plastikflasche, aus der etwa 150 ml einer Formaldehyd-Methanol-Lösung ausgelaufen war.

Die Berufsfeuerwehr Heidelberg, unterstützt von den Freiwilligen Feuerwehren Wieblingen und Kirchheim, mit 35 Wehrleuten im Einsatz. Die Ludwig-Guttmann-Straße war während es Rettungseinsatzes zwischen der Maria-Probst-Straße und dem Gutachweg bis 10.40 Uhr gesperrt. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiposten Wieblingen, auch das Gewerbeamt wurde eingeschaltet.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen