Heidelberg: Zweifaches Tötungsdelikt mit anschließendem Suizid – Pressemitteilung Nr. 3

Heidelberg (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Die durchgeführten Obduktionen haben den bislang angenommenen Tatablauf bestätigt. Demnach hat der 71-Jährige zunächst seine Ehefrau und den Sohn mit einer legal besessenen Pistole erschossen und sich anschließend mit dieser das Leben genommen.

Bei dem 71-Jährigen wurde ein Abschiedsbrief aufgefunden. Als Motiv seines Han-delns wird darin eine schwere Erkrankung vorgegeben.

Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Dezernats Kapitalverbrechen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen