Heidelberger Nachtbürgermeisterin/Nachtbürgermeister: Am 22. Juli stellen sich die Kandidaten per Livestream vor

Aufzeichnung der moderierten Präsentation im Karlstorbahnhof – Juryentscheidung am 24. Juli

Wer soll in Heidelberg Nachtbürgermeisterin oder Nachtbürgermeister werden? Das Zweier-Team Florian Schweikert und Hannes Diether sowie die Einzelbewerber Alexander Beck, Frank Henfler und Benjamin Punke stellen sich am Mittwoch, 22. Juli 2020, ab 18 Uhr per Livestream der Jury und der Öffentlichkeit vor. Präsentieren dürfen sie sich, weil sie bei der Online-Abstimmung vom 13. bis 17. Juli die meisten Stimmen erhalten haben. An der Abstimmung haben sich 8.454 Personen beteiligt, die ihrer Favoritin oder ihrem Favoriten jeweils eine Stimme geben konnten. Die Verwaltung prüft, ob sie von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch macht und sich bis zu zwei weitere Bewerberinnen und Bewerber per Livestream vorstellen dürfen. Der Livestream ist zu sehen unter www.heidelberg.de/buergeramt.

 

Die Kandidatinnen und Kandidaten haben jeweils zehn Minuten Zeit, sich und ihre Ideen zu präsentieren. Die moderierte Präsentation findet im Karlstorbahnhof statt. Insgesamt waren für die Position 19 Bewerbungen eingegangen. Bei zwei der Bewerbungen wollen sich je zwei Interessentinnen/Interessenten die Position teilen. Die Fotos und kurzen Motivationsschreiben der Bewerberinnen und Bewerber sind auf der städtischen Homepage unter www.heidelberg.de/buergeramt zu finden sowie im Stadtblatt vom 8. Juli 2020.

 

In der Altstadt soll die Lärmsituation befriedet werden. „Konfliktmanagement“ ist deshalb die wichtigste Aufgabe des Nachtbürgermeisters. Er oder sie soll zwischen Anwohnerschaft, Feiernden, der Gastronomie und der Stadtverwaltung moderieren und Konflikte lösen. Die von der Stadt ausgeschriebene Position soll schnellstmöglich besetzt werden. 

 

So geht es weiter:

 

  • Freitag, 24. Juli 2020: Die Jury gibt ihre Entscheidung bekannt, welche drei Bewerbungen sie als Empfehlung an den Gemeinderat weitergibt. Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der regionalen Gastro- und Nachtkulturszene, der Jugend- und Studierendenvertretungen sowie der Stadtgesellschaft.
  • Donnerstag, 8. Oktober 2020: Entscheidung des Gemeinderates: Aus den drei geeignetsten Bewerbungen wählt das Gremium in öffentlicher Sitzung die Nachtbürgermeisterin oder den Nachtbürgermeister aus.

 

Das Anforderungsprofil

 

Er oder sie sollte möglichst Erfahrung in der Nachtökonomie beziehungsweise Nacht- und Kreativkultur mitbringen. Wesentliche Erfolgsmerkmale sind eine hohe soziale Kompetenz, starke Präsenz in der Altstadt, Akzeptanz bei allen beteiligten Interessensgruppen sowie größtmögliche Unterstützung in der Verwaltung. Verwaltungsintern arbeiten das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft, das Bürger- und Ordnungsamt und das Kulturamt eng zusammen. Die Nachtbürgermeisterin/der Nachtbürgermeister wird auf Honorarbasis in Anlehnung an die Entgeltgruppe 13 des öffentlichen Dienstes tätig sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen