Heiligkreuzsteinach: Motorradkontrollen – 28 Fahrer zu schnell unterwegs – fünf Fahrverbote – zehn Fahrer wegen technischer Veränderungen angezeigt

Der Verkehrsdienst Heidelberg führte am Sonntag, in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 16:30 Uhr auf der L 535 zwischen im Bereich Heiligkreuzsteinach im Steinachtal Motorradkontrollen durch. Zielrichtung waren hierbei die Überwachung der Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Aber auch auf technische Veränderungen an den Motorrädern und den dadurch erhöhten Motorgeräuschen hatten die Beamten ein Augenmerk.

Insgesamt fuhren 1.100 Fahrzeuge durch die Geschwindigkeitsmessstellen. 31 Fahrzeuge, davon 28 Motorradfahrer, gelangen wegen Geschwindigkeitsverstößen zur Anzeige. Dabei waren fünf Motorradfahrer so schnell, dass sie nun mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit lag bei zulässigen 70 km/h bei 105 km/h.

Wegen technischen Umbauten an ihren Motorrädern wurden zehn Zweiradfahrer beanstandet. Bei fünf Motorrädern war wegen der Umbauten die Betriebserlaubnis erloschen. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Umbauten an den Auspuffanlagen, die zu einer Erhöhung der Geräuschwerte führen. Die Kontrollen werden in den nächsten Wochen fortgesetzt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen