Hinweise zu „Tote Hosen“-Konzert auf dem Maimarktgelände

Am Sonntag, 24. Juli, findet ein Open-Air-Konzert der Band „Die Toten Hosen“ auf dem Mannheimer Maimarktgelände statt. Der Einlass beginnt um 16:30 Uhr, das Programm ca. um 18:30 Uhr. Veranstaltungsende ist um 23 Uhr. Zur Veranstaltung werden rund 28.000 BesucherInnen erwartet.

Den Veranstaltungsbesuchern wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Die Eintrittskarte zum Konzert berechtigt zur Nutzung des Angebots des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN). Es wird eine verdichtete Taktung der Stadtbahnlinie 6 und 6A der rnv sowie der S-Bahnen angeboten. Die Stadtbahnlinien 6 und 6A fahren über die Haltestelle Tattersall, da die Haltestelle Mannheim Hauptbahnhof derzeit wegen der dortigen Bauarbeiten nicht bedient wird. Die Stadtbahn- und Buslinien halten aufgrund des hohen Besucheraufkommens nicht an der Haltestelle Maimarkt, sondern enden und starten an der Haltestelle Neuostheim.

Die Sonderfahrten können den Websites www.rnv-online.de oder www.vrn.de entnommen werden, die Sonderzüge der S-Bahn (Haltestelle Mannheim Arena / Maimarkt) sind unter nachfolgendem Link zu finden: https://www.s-bahn-rheinneckar.de/fahrplan/sonderverkehr.

Für die Anreise mit dem PKW stehen die Parkplätze rund um das Maimarktgelände sowie an der SAP Arena, insbesondere der Großparkplatz P20, zur Verfügung. Busse können wie gewohnt den Busparkplatz P4 anfahren und nutzen.

Zur reibungslosen Durchführung der Veranstaltung hat der Fachbereich Sicherheit und Ordnung folgende Anordnungen getroffen:

-Die Xaver-Fuhr-Straße wird ab 12 Uhr von der Hans-Thoma-Straße bis Tor 2 gesperrt, um einen flüssigen und sicheren Zu- und Abweg der Besucherströme zu ermöglichen. Eine Vorfahrt zum Maimarktgelände ist nicht möglich, auch nicht für Taxen.
-Taxen wird ab ca. 22 Uhr eine Aufstellfläche in der Hans-Thoma-Straße zwischen Karl-Kuntz-Weg und Will-Sohl-Straße zur Verfügung gestellt.
-Nach Ende des Konzerts kann es im Umkreis des Veranstaltungsgeländes zu kurzfristigen Verkehrslenkungsmaßnahmen kommen.
-Die Straßensperrungen werden ab ca. 24 Uhr wieder aufgehoben.

Die Stadt Mannheim lässt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Geräuschimmissionen überwachen. Der Veranstalter führt durch einen unabhängigen Messingenieur Schallpegelmessungen durch. So können bei eventuellen Beschwerden sofort die gemessenen Werte herangezogen werden. Die Messpunkte werden am Veranstaltungstag nach Maßgabe der Windrichtung bestimmt. Die Stadt veranlasst unverzüglich eine Reduktion der Lärmpegel, sollten die Grenzwerte objektiv überschritten werden.

Während der Veranstaltung ist das Anwohnertelefon des Veranstalters erreichbar: 0621 / 42509 85. Beschwerden, die bei den jeweiligen Polizeirevieren eingehen, werden ebenfalls an das Anwohnertelefon weitergegeben, sodass zeitnah reagiert werden kann.
Im Hintergrund sind Vertreter der Polizei und des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung tätig, die die Veranstaltung während der gesamten Dauer überwachen und bei Verstößen entsprechend agieren werden.

Quelle: Stadt Mannheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen