Hockenheim, Autobahn 6: Stau nach Auffahrunfall auf Autobahn

Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis / Autobahn 6 (ots) – Am Freitagnachmittag kam es nach Unfall auf der Autobahn 6 zwischen dem Autobahndreieck Hockenheim und das Autobahnkreuz Walldorf zu einem Unfall, wobei fünf Personen leicht verletzt wurden. Während der Unfallaufnahme musste der Streckenabschnitt kurzzeitig voll gesperrt werden. Es kam zu mehreren Kilometern Stau auf der A 6 und A 61. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens musste ein 31-Jähriger seinen Renault gegen 16:20 Uhr bis zum Stillstand abbremsen. Ein dahinter fahrender 64-Jähriger bremste seinen VW ebenfalls ab. Der Unfallverursacher, ein 21-jähriger Opel-Fahrer, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW auf, der wiederum auf den vor ihm stehenden Renault geschoben wurde. Dabei entstand an allen Fahrzeugen hoher Sachschaden, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Zudem wurden insgesamt fünf Personen, alle Fahrer und ein Teil der Beifahrer, leicht verletzt. Aufgrund des Einsatzes mehrerer Rettungsfahrzeuge und den Bergungsarbeiten musste der Streckenabschnitt kurzfristig voll gesperrt werden. Der Unfallschaden beläuft sich auf mindesten 7.500 EUR.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen