Hockenheim/BAB 61: Lastwagenfahrer fast 24 Stunden ununterbrochen am Steuer

Am frühen Donnerstagmorgen stellten Beamte des Verkehrskommissariats Walldorf auf der A 61 bei Hockenheim einen Lastwagenfahrer fest, der seit fast 24 Stunden ununterbrochen am Steuer saß. Der 44-jährige Mann aus Griechenland fiel den Beamten kurz nach 3 Uhr auf, als er mit seinem Sattelzug auf der A 61 von der Rheinbrücke kommend in Richtung Autobahndreieck Hockenheim unterwegs war. Er wurde gestoppt und auf einem Autobahnparkplatz kontrolliert. Dabei ergab sich, dass der Mann nicht seine eigene Fahrerkarte, sondern die eines Kollegen im Kontrollgerät gesteckt hatte. Bei der Kontrolle seiner Karte und der des Kollegen ergab sich eine zusammenhängende Lenkzeit ohne Ruhezeit von über 21 Stunden.

Die fremde Fahrerkarte wurde einbehalten und wird der ausgebenden Stelle übersandt. Gegen den 44-Jährigen wird nun wegen Fälschung beweiserheblicher Daten ermittelt. Zudem erwartet ihn ein empfindliches Bußgeld wegen Verstößen gegen Sozialvorschriften im gewerblichen Güterverkehr (Nichteinhaltung von Lenk- und Ruhezeiten). Ihm wurde eine Fahrpause von mindestens acht Stunden verordnet.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen