Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis: Täterfestnahmen nach gefährlicher Körperverletzung

Zwei auf einen am Boden liegenden Mann eintretende Personen wurden der Hockenheimer Polizei in der Nacht zum Samstag gemeldet.

Gegen 02:10 Uhr rief ein Zeuge bei der Polizei an und teilte mit, dass es in der Hohenstein-Ernstthaler-Straße zu einer Gewalttat gekommen sei. Nachdem die Uniformierten unmittelbar darauf am Ereignisort eintrafen, fanden sie den Geschädigten, einen 29-jährigen Rumänen, auf dem Boden liegend und blutend vor. Die beiden Beschuldigten, ebenfalls Rumänen im Alter von 28 und 41 Jahren, befanden sich in unmittelbarer Nähe. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, erlitt der Angegangene mehrere Verletzungen, insbesondere im Bereich des Kopfes. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Allerdings waren die beiden Angreifer, welche die Polizei festnahm und zur Wache brachte, mit 1,28 und 1,44 Promille erheblich alkoholisiert.

Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung obliegen dem Bezirksdienst des Polizeireviers Hockenheim. Dabei wird es auch darum gehen, festzustellen, wer auf welche Weise in das Geschehen involviert war und welchen Tatbeitrag „leistete“.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen