Information des Jugendamtes im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis zum Tod eines Kindes im Rhein-Neckar-Kreis

Foto: rna/Friedrich

Das Jugendamt im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis wurde durch die Polizei telefonisch über den Todesfall eines Säuglings im Rhein-Neckar-Kreis informiert. „Wir waren und sind immer noch erschüttert und schockiert über diese Tat. Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Angehörigen“, sagte Landrat Stefan Dallinger in einer ersten Stellungnahme. Die Familie wurde seit der Geburt des Kindes vom Kreisjugendamt betreut. „Wir haben die Familie sowohl im Rahmen der „Frühen Hilfen“ mit einer Familienhebamme als auch mit einer sozialpädagogischen Familienhilfe unterstützt“, so die Sozialdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises, Stefanie Jansen. Familienhilfe und Familienhebamme standen noch am Mittwoch, 20. Mai 2020, in persönlichem Kontakt vor Ort mit dem Kindsvater. Wie es zu dieser schrecklichen Tat kam, wird die Staatsanwaltschaft ermitteln. Das Landratsamt kooperiert vollumfänglich mit der Kriminalpolizei. „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zum derzeitigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte geben können, solange noch keine gesicherten Erkenntnisse der Ermittlungsbehörden vorliegen“, so die Mitteilung des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen