Ketsch: Starke Rauchentwicklung aus Wohnhaus; Grund schnell gefunden

Eine starke Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus sorgte am Donnerstagvormittag, kurz vor 10 Uhr, für Aufregung im Eibenweg.

Aus dem 1. Obergeschoss quoll der Rauch, den die Feuerwehren aus Ketsch, Schwetzingen und Brühl, die insgesamt mit über 30 Mann im Einsatz waren, schnell lokalisierten. das Feuer wurde daraufhin unverzüglich gelöscht. Ein Wäschetrockner im Badezimmer hatte sich entzündet, was aufgrund eine technischen Defekts ausgelöst worden sein dürfte. Der Schaden beläuft sich auf über 20.000.- Euro. Verletzt wurde niemand. Das kleine Feuer betraf ausschließlich das Badezimmer. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen