Ketsch: Verkehrsunfall auf der L599. Einsatz Rettungshubschrauber.

Am Mittwochmittag, gegen 12.50 Uhr, befuhr ein 30-Jähriger mit seinem BMW die Hockenheimer Straße (L599) von Ketsch nach Hockenheim. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab, querte zunächst den dort befindlichen Radweg und kam schließlich in einem Gebüsch zum Stillstand. Da anfangs bei der Rettungsleitstelle ein schwerer Verkehrsunfall gemeldet wurde, kam ein Notarzt mit einem Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Hinweise auf die Beeinflussung von Alkohol oder berauschenden Mitteln ergaben sich nicht. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr für ca. eine Stunde durch das angrenzende Industriegebiet umgeleitet. Zu Verkehrsstörungen kam es aufgrund des Feiertages nicht. Am Unfallfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 15.000 EUR. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden durch das Polizeirevier Schwetzingen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen