Kita-Angebot in der Wallonenstraße kann komplett erhalten werden

Evangelische Kirche und Stadt wollen Versorgung sicherstellen
 
Die Evangelische Kirche in Mannheim unternimmt derzeit intensive Schritte, um die von ihr betriebenen 48 Kindertagesstätten auf den modernsten Stand zu bringen. Dabei werden stark sanierungsbedürftige Gebäude einer intensiven Prüfung unterzogen und Neukonzeptionen entwickelt. Auch das Gebäude der viergruppigen Kita Wallonenstraße in Friedrichsfeld fällt hierunter und sollte in einigen Jahren einem Neubau weichen. Aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen schien hier allerdings ursprünglich nur ein dreigruppiger Neubau möglich, eine Gruppe sollte wegfallen.
 
Die Stadt Mannheim hat nun mit den freien Trägern der Jugendhilfe über eine verbesserte Investitionskostenförderung für Ersatzneubauten verhandelt, über die der Jugendhilfe-ausschuss in seiner Sitzung am 17. Januar beraten wird. „Für den Fall einer Neuregelung der finanziellen Rahmenbedingungen streben wir einen Neubau in der bisherigen Gruppenstärke an und würden umgehend mit den Umplanungen beginnen“, sagt Dekan Ralph Hartmann.
 
„Wir freuen uns, dass es gemeinsam gelungen ist, einen Weg zu finden, der eine Lösung für den Erhalt aller Kita-Plätze in der Wallonenstraße möglich macht und es erlaubt, eine längerfristige Planungssicherheit zu gewinnen“, betonten die Bildungsdezernentin der Stadt Mannheim, Dr. Ulrike Freundlieb, sowie der Dekan.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen