Klimageräte in Mannheim

Heizgeräte, Kühlgeräte, Ventilatoren, Luftreiniger und Luftwäscher – Was man darüber wissen sollte

„Ich schwitze nicht, ich karamellisiere“ oder „Ich lüfte mal durch. Draußen sind es noch 28 Grad. Ich lebe in einer Dachwohnung und bin froh, wenn ich unter 34 Grad komme“ ist im Internet bei Facebook zu lesen. Galgenhumor an heißen Sommertagen hilft nur bedingt, eine erfrischende Kühlung bringt er allerdings nicht. 

Ein angenehmes Raumklima erreicht man mit Klimageräten. Regelmäßiges Lüften und Frischluftzufuhr sowie der Einsatz eines Ventilators können schon viel zu einem angenehmen Raumklima beitragen. Aber erst Kühlgeräte verschaffen dem Raum wieder Name schon sagt, Kühlung.

Klimaanlagen für Räume ist, erhältlich als mobile Klimageräte oder als Einbaugeräte, das sind die sogenannten Split-Klimaanlagen. Diese Klimaanlagen sind gesplittet in Innen- und Außengerät welche festmontiert und verbaut werden. Mittels einer Wandhalterung wird das Außengerät der Split-Klimaanlagen an der Hauswand befestigt.

Die meisten Klimaanlagen können Kühlen, Heizen, Ventilieren und Entfeuchten. Gesteuert werden können die Klimageräte per Fernbedienung, WiFi-Funktion oder per App auf dem Mobiltelefon. Diese Klima-Splitanlagen dürfen gemäß EU-Verordnung nur von einem zertifizierten Fachbetrieb installiert und in Betrieb genommen werden.

Einfacher verhält es sich, wenn man ein mobiles Klimagerät zum Einsatz kommen lassen will. Die auf Rollen gelagerten mobilen Klimageräte lassen sich beliebig positionieren. Zu beachten ist allerdings die Leistungsfähigkeit in Bezug auf die Größe des zu klimatisierende Raumes. In den Produktbeschreibungen der Klimaanlagen heißt es beispielsweise: „Geeignet für Räume bis ca. 26 m²„.

Neben der Kühlleistung ist der Stromverbrauch auch maßgeblich bei der Beurteilung und dem Vergleich der verschiedenen Klimaanlagenmodelle und Bauarten. Waschbare Staub- und Luftfilter sorgen für ein gesundes Raumklima und Wohlbefinden. Eine angenehme, frische Brise verschafft den Bürgern in Mannheim gute Laune. Wer noch kein Klimagerät sein Eigen nennen darf, versucht sich meist erst einmal mit einem Ventilator Kühlung zu verschaffen. Doch oft verteilt man mit dem Ventilator nur die warme Luft im Raum. Ist die Außentemperatur niedriger als die Raumtemperatur, wird der Ventilator vornehmlich am Fenster aufgestellt, um die kühlere Luft von außen nach innen zu bringen.

Kühlgeräte können größtenteils auch als Heizgeräte eingesetzt werden. Daneben gibt es sogenannte Heizstrahler, Heizlüfter, Elektroheizer und Gasheizer, welche ausschließlich zum Heizen verwendet werden können. Erhältlich sind Kühlgeräte in den unterschiedlichsten Arten und Bauformen bei KAISER+KRAFT. Entscheidend sind letztendlich die Räumlichkeiten in denen geheizt werden soll, also ebenso wie bei Klimageräten zum Kühlen ist die Quadratmeteranzahl maßgeblicher Faktor. Nach diesem richtet sich das benötigte Leistungsminimum beziehungsweise Leistungsoptimum.

Neben dem privaten Einsatz kommen Klimageräte ebenso wie Heizgeräte im gewerblichen Bereich in Werkstatt, Industriebetrieben, aber auch auf Baustellen zum Einsatz. Oft werden Heizgeräte auch in Gärtnereien genutzt.

Ob Wohnhaus oder Gewerbeimmobilie, ein gutes Klima, also Raumklima trägt zum persönlichen Wohlbefinden bei. Und dies wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Gerade an heißen Sommertagen bliebt man bei einem wohltemperierten Zimmer leistungsfähig und ist weniger gestresst.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen