Kreisimpfzentrum: Betrieb im Gesellschaftshaus Pfaffengrund startet am 22. Januar

Vorerst ein Öffnungstag pro Woche / Terminvergabe für berechtigte Personen ab 19. Januar möglich  

 

Ab dem 22. Januar startet der Betrieb des Kreisimpfzentrums im Gesellschaftshaus Pfaffengrund.
©Stadt Heidelberg

Bereits seit Ende Dezember werden in Baden-Württemberg in neun Zentralen Impfzentren (ZIZ) Menschen gegen das Coronavirus geimpft – nun gehen am Freitag, 22. Januar, auch die kleineren Kreisimpfzentren (KIZ) in den Betrieb. Heidelberg ist in der besonderen Lage, dass es in der Stadt sowohl ein ZIZ als auch ein KIZ gibt. Das ZIZ im Patrick-Henry-Village wird vom Rhein-Neckar-Kreis betrieben. Das KIZ befindet sich im Gesellschaftshaus Pfaffengrund und wird von der Stadt Heidelberg betrieben.

 

„Ich freue mich, dass mit dem KIZ nun die zweite Einrichtung in Heidelberg loslegen kann. Die Impfung ist unser wichtigstes Instrument, um die Corona-Pandemie zu überwinden. Es ist sehr wichtig, dass sich im Lauf des Jahres möglichst jeder impfen lässt. Es wird aber noch eine Weile dauern, bis genügend Impfstoff für alle zur Verfügung steht, die sich impfen lassen wollen. Auch für unser KIZ haben wir aktuell nur eine geringe Menge an Impfdosen – aber wir sind zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen umfangreichere Lieferungen bekommen“, sagt Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

 

Für das KIZ Heidelberg stehen für die ersten beiden Wochen rund 1.200 Impfdosen zur Verfügung. Diese werden zum größeren Teil in den Alten- und Pflegeheimen der Stadt über ein mobiles Impfteam verabreicht. Der kleinere Teil der Impfdosen wird direkt im KIZ verabreicht. Es wird dafür an zunächst zwei Tagen geöffnet sein: Freitag, 22. Januar, und Samstag, 30. Januar.

 

Wer Termine bekommt und was man dafür tun muss

 

Anmeldungen für einen Impftermin im Heidelberger KIZ werden voraussichtlich ab dem 19. Januar möglich sein. Eine Impfung im KIZ erfolgt nur mit Termin. Termine können über die zentrale Telefonnummer 116 117 oder online unter www.impfterminservice.de gebucht werden. Da aktuell noch nicht genügend Impfstoff für alle Impfwilligen zur Verfügung steht, hat das Bundesgesundheitsministerium eine Priorisierung festgelegt. In der aktuellen Phase dürfen demnach nur folgende Personen geimpft werden:

 

  • Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben.
  • Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind.
  • Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen.
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind.
  • Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht.

 

Der Weg zum Kreisimpfzentrum

 

  • ÖPNV: Knapp 300 Meter vom Gesellschaftshaus entfernt, befindet sich die Haltestelle Schützenstraße der Buslinie 34. Darüber hinaus soll an den Impftagen ein separater Bus-Shuttle ab der Straßenbahnhaltestelle Markstraße (Anschluss von und zur Straßenbahnlinie 22) eine zusätzliche Möglichkeit insbesondere für diejenigen Personen und ihre Begleiter bieten, die nicht über einen Pkw verfügen. So kann ihnen ein diskriminierungsfreier Zugang ermöglicht werden.
  • Rad: Für den Radverkehr wird an der Einmündung Speyerer Straße/Baumschulenweg eine Hinweistafel gestellt. Der Radverkehr fährt nach dieser Kreuzung in Richtung Süden und biegt an der Kreuzung Speyerer Straße/Diebsweg in den Diebsweg ein – ab hier kann sich der Radverkehr an der Wegweisung für den Kfz-Verkehr orientieren. Entlang des Diebswegs ist ein gemeinsamer Geh- und Radweg (in beide Richtungen) bis zur Einmündung Diebsweg/Schwalbenweg ausgewiesen.
  • Auto: Der Autoverkehr wird ab der Speyerer Straße (Kreuzung Baumschulenweg und Diebsweg) mittels Wegweiser zum KIZ geführt. Auf dem Parkplatz am Gesellschaftshaus stehen für Impfwillige rund 90 Parkplätze zur Verfügung. Bei Bedarf können Impfwillige auch auf dem östlich des Diebswegs gelegenen Abschnitt des Airfields parken – diese Fläche ist allerdings vorrangig für Mitarbeitende des KIZ vorgesehen. Vom Airfield fährt ein Shuttle zum KIZ.

 

Impfungen durch Mobiles Impfteam

 

Für die Impfungen in den Heidelberger Alten- und Pflegeheimen steht die KIZ-Verwaltung bereits in engem Kontakt zu den Einrichtungen. Erste Termine wurden bereits vereinbart. Ein sogenanntes mobiles Impfteam fährt dafür direkt in die Einrichtungen und nimmt die Impfungen bei Personal und Bewohnerinnen und Bewohnern vor Ort vor. Ein Impfteam besteht aus einem Fahrer, einer Dokumentationskraft, zwei medizinischen Fachkräften und einem Arzt.

 

Eckdaten zum Kreisimpfzentrum

 

  • Adresse: Gesellschaftshaus Pfaffengrund, Schwalbenweg 1/2, 69123 Heidelberg
  • Öffnungstage: Freitag, 22. Januar, 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr; Ab dem 30. Januar dann voraussichtlich immer samstags, 9.30 bis 16.30 Uhr. Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht, können die Öffnungszeiten ausgeweitet werden. Zutritt nur mit Termin.
  • Kapazität: Bei ausreichender Impfstoffmenge könnten täglich bis zu 750 Personen geimpft werden.
  • Betreiber: Stadt Heidelberg im Auftrag des Landes Baden-Württemberg

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen