Lohn- und Einkommensteuer: 3 813 Einkommensmillionäre in Baden-Württemberg

Einkommenszuwachs bei Einkommensmillionären 2016 dreimal so hoch wie bei anderen Steuerpflichtigen

InvestitionPortfolioStrategieGeschäftManagementGeldMünzeKonzeptBankProfitierenGlobalEigentumSparenErsparnisseGoldFinanzenAktienmarktInteresseWährungFondsReichtum
Symbolfoto: envato

Im Jahr 2016 erzielten 3 813 Lohn- und Einkommensteuerpflichtige1 in Baden-Württemberg jeweils einen Gesamtbetrag der Einkünfte von mindestens einer Million Euro. Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes stieg die Zahl der »Einkommensmillionäre« damit gegenüber 2015 um 7,6 % (268 Steuerpflichtige).

Auf Landesebene erhöhte sich die «Millionärsdichte” leicht von 6,3 auf 6,8 Einkommensmillionäre je 10 000 Steuerpflichtige. Auf Kreisebene zeigt sich an der «Spitze” ein ähnliches Bild wie im Jahr 2015. Mit 19,4 Einkommensmillionären je 10 000 Steuerpflichtigen weist Baden-Baden weiterhin die landesweit höchste Millionärsdichte auf. Es folgen Heidelberg mit 14,2 sowie Stuttgart und Ulm, die jeweils eine Millionärsdichte von 12,6 je 10 000 Steuerpflichtigen aufweisen. Der Neckar-Odenwald-Kreis, welcher 2015 die geringste Millionärsdichte aufwies, konnte 2016 einen deutlichen Zuwachs auf 4,2 verzeichnen (+ 67 %) und reichte somit die «rote Laterne” an den Landkreis Emmendingen weiter, welcher auf 3,7 Einkommensmillionäre je 10 000 Steuerpflichtigen kommt.

Absolut betrachtet wies der Stadtkreis Stuttgart die meisten Einkommensmillionäre (415) auf. Mit Abstand folgt der Landkreis Ludwigsburg (196), welcher jedoch die größte Zunahme um 37 Einkommensmillionäre (+ 23 %) in Baden-Württemberg aufwies. Um 15 Steuerpflichtige (+ 10 %) auf 161 erhöhte sich die Anzahl der Einkommensmillionäre im Landkreis Esslingen, der damit wie bereits 2014 wieder an dritter Stelle steht.

In Summe betrug der Gesamtbetrag der Einkünfte (G.d.E.) der Einkommensmillionäre rund 11,5 Milliarden (Mrd.) Euro. Im Durchschnitt lag der G.d.E. des Einkommensmillionärs bei 3 Millionen (Mill.) Euro, der Median bei 1,6 Mill. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2015 stiegen der G.d.E der Einkommensmillionäre somit um rund 12 %.

Insgesamt wurden im Jahr 2016 rund 5,6 Mill. unbeschränkt Steuerpflichtige2 in Baden-Württemberg erfasst. Deren Gesamtbetrag der Einkünfte summierte sich auf 244,9 Mrd. Euro. Der durchschnittliche Gesamtbetrag der Einkünfte betrug 43 415 Euro. Der Median lag bei 30 616 Euro, die Hälfte der Steuerpflichtigen liegt mit ihrem Einkommen darunter, die andere Hälfte über dem Median.

Werden obige Einkommensmillionäre herausgerechnet, summiert sich der G.d.E. auf 233,5 Mrd. Euro, der durchschnittliche G.d.E je Steuerpflichtigen sinkt auf 41 411 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies somit einer Steigerung um 4 %. In Relation zur Veränderungsrate der Einkommensmillionäre (+ 12 %) lässt sich feststellen, dass diese einen dreimal höheren Zuwachs bei ihren Einkünften verzeichnen konnten. Bei den Einkommensmillionären wurden Steuern in Höhe von 3,8 Mrd. Euro festgesetzt. Dies entspricht 8,3 % der insgesamt festgesetzten Steuern in Baden-Württemberg, welche 45,3 Mrd. Euro betrugen.

1Zusammen veranlagte Ehegatten oder eingetragene Lebenspartnerschaften werden in der Statistik als eine Steuerpflichtige Person gezählt.

2Ohne Verlustfälle.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen