MA-Rheinau: Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin – Zeugen gesucht

Am Donnerstag den 22.10.2020, gegen 15:30 Uhr, ereignete sich in der Relaisstraße in Mannheim Rheinau auf Höhe der dortigen Aral-Tankstelle ein Verkehrsunfall, bei welchem eine 61-Jährige Fußgängerin verletzt wurde. Nach bisherigem Ermittlungsstand betrat diese vom Rheinauer Ring kommend unachtsam die Fahrbahn der Relaisstraße, wurde dort von einem orangenen Firmenfahrzeug (Kleinbus) mit Teil-Kennzeichen HB-?M 46 erfasst und zu Boden geschleudert. Nachdem der Fahrzeugführer zunächst angehalten hatte und die Fußgängerin angab nicht verletzt worden zu sein, setzte der Fahrer des Kleinbusses seine Fahrt in Richtung Stadtmitte fort. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, 1,80m groß, mit braunen Haaren und von „normaler“ Statur. Die 61-Jährige Dame bemerkte erst nach einiger Zeit, dass sie bei dem Unfall eine Kopfplatzwunde davongetragen hatte und lief im Anschluss zu Ihrer Wohnanschrift, von wo aus sie die Polizei verständigte. Durch den hinzugezogenen Rettungsdienst wurde Sie in eine Mannheimer Klinik verbracht und zur Beobachtung stationär aufgenommen. Die Verkehrsgruppe Unfallfluchtermittlungen des Verkehrsdienstes Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche Hinweise zu diesem Verkehrsunfall geben können, werden gebeten sich mit dem Verkehrsdienst Mannheim unter der Rufnummer: 0621/174-4222 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen