Mannheim: Einladung zur Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Symbolfoto: Pixabay

Mannheim. (zg) Im Jahr 1996 hat der damalige Bundespräsident Roman Herzog den 27. Januar, den Tag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz, zum offiziellen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus erklärt. Die UNO hat den Tag zum Weltgedenktag für die Opfer der Shoa proklamiert.

Die Stadt Mannheim wird am:

 

 

Sonntag, den 27. Januar 2019, um 19.00 Uhr,
im Samuel-Adler-Saal des Jüdischen Gemeindezentrums,
Rabiner-Grünwald-Platz (F3), 68159 Mannheim

mit einer Gedenkveranstaltung an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern.

Thematisch wird die Veranstaltung 2019 den Schwerpunkt auf die Konstruktion der „Volksgemeinschaft“ und die Prozesse gesellschaftlicher Ausgrenzung im NS-Staat, mit besonderem Blick auf den Antisemitismus, legen. Prof. Dr. Uffa Jensen (Stellvertretender Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin) wird diesen Themenkomplex in seinem Fachvortrag näher beleuchten. Im Anschluss werden Mannheimer Schülerinnen und Schüler Beiträge hierzu präsentieren.

Wir möchten Sie herzlich einladen, bei der Gedenkveranstaltung dabei zu sein. Bitte teilen Sie uns bis spätestens 24. Januar 2019 unter Telefon: 0621 293 2918 oder per Mail an [email protected] mit, ob Sie an der Gedenkveranstaltung teilnehmen werden.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen