Mannheim: Ermittlungen wegen Landfriedensbruch nach ersten Play-off Halbfinalspiel Adler Mannheim vs. Kölner Haie

Am Dienstag gegen 23 Uhr versuchte eine Gruppe von ca. 30 bislang unbekannten Personen in der Xaver-Fuhr-Straße, in Höhe des Maimarktgeländes vier Eishockeyanhänger der Kölner Haie zu attackieren.

Zu dem Vorfall kam es nach dem ersten Playoff-Halbfinal Adler Mannheim gegen die Kölner Haie, was am Dienstag in der SAP-Arena stattfand.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen flüchteten die vier Kölner Anhänger sich über einen Zaun auf das Maimarktgelände und entgingen so einer körperlichen Auseinandersetzung. Die verständigten Polizeibeamten konnten bei ihrem Eintreffen und der eingeleiteten Fahndung nach der Gruppe, keine Tatverdächtigen mehr feststellen.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass die unbekannten flüchtigen Personen zudem bei einem Golf mit Friedberger Zulassung, der einem der vier Kölner Anhänger gehörte, die Seitenscheibe einschlugen, ein Geldbörse und ein Handy entwendeten.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Neckarau u.a. wegen Landfriedensbruch und besonders schweren Fall des Diebstahls dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen