Mannheim: Fotografien von Deborah Musso im Rahmen von URBANER WANDEL in der Nachbarschaft von T 4/T 5

Kulturamt Mannheim, Quartiermanagement Unterstadt und die Citykirche Konkordien laden zum Besuch der Ausstellung ein

Noch bis zum 4. Oktober sind in der Citykirche Konkordien die Fotografien der in Mannheim lebenden und wirkenden Fotografin Deborah Musso zu sehen, die ihm Rahmen im Rahmen des Projekts Urbaner Wandel in der Nachbarschaft von T 4 / T 5 seit 2017 entstanden sind. Die Serie mit Aufnahmen der Großbaustelle auf T 4 / T 5 sowie zahlreiche Portraits von Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers wird durch frühere Werke aus dem Projekt Heimatwelten ergänzt.

Die Bilder von Heimatwelten entstanden 2016 und zeigen Menschen aus der Nachbarschaft an ihrer jeweiligen Wirkungsstätte. Die Auftragsarbeit zum „Urbanen Wandel“ beinhaltet einen ersten Zyklus aus 2017. Um auch neue Bewohnerinnen und Bewohner der Nachbarschaft einzubinden, wurde die Serie 2020 fortgesetzt. Ihre Herangehensweise hat Deborah Musso im Laufe der Zeit verändert. Bei „Heimatwelten“ stehen die Porträtierten im Freien vor ihren Wohnhäusern oder Geschäften und erinnern an Fotografien des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, als es üblich war, Menschen so für die Nachwelt zu inszenieren.Bei den Bildern der Reihe Urbaner Wandel in der Nachbarschaft von T 4 / T 5, besuchte die Fotografin Nachbarn des Quartiers (mit wenigen Ausnahmen) direkt in ihren Wohnungen oder an ihren Arbeitsplätzen. Die Bilder werden in Folge persönlicher und geben einen tieferen Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt der Bewohnerschaft vor Ort.

Dank der großartigen Zusammenarbeit mit der Fotografin Deborah Musso und der Offenheit der CityKirche Konkordien/Pfarrerin Anne Ressel können die beiden Kooperationspartner Kulturamt Mannheim und Quartiermanagement Mannheim Unterstadt auch 2020 wieder eine Ausstellung zeigen.

Über die Künstlerin
Deborah Musso wurde 1962 in Monza in Italien geboren. Seit 1996 lebt sie in Mannheim, wo sie seit 2012 auch die TEN Gallery betreibt. Die Fotogalerie im Quadrat T 6 liegt in direkter Nachbarschaft zu T 4 / T 5 und ist für viele Bewohner*innen ein Treffpunkt im Quartier, an dem man sich ungezwungen begegnen kann.

Über das Projekt „Urbaner Wandel in der Nachbarschaft von T 4 / T 5“
Mit künstlerischen Mitteln und Begegnungsformaten beobachten, begleiten und dokumentieren das Quartiermanagement Unterstadt und das Kulturamt Mannheim seit 2017 Veränderungen im Stadtteil rund um die Großbaustelle auf T 4 und T 5. Dort wo einst die Sickingerschule stand, gibt es einen neuen Wohnblock, in den die ersten Bewohner-*innen bereits eingezogen sind. Auch die Kindertagesstätte „Sickinger“ hat hier eine neue Bleibe gefunden. Die Stadthäuser nebenan auf dem Quadrat T 5 befinden sich noch im Bau.

Dauer der Ausstellung: 20.September bis 4. Oktober 2020
Öffnungszeiten der Citykirche Konkordien: Montag bis Samstag von 11 bis 15 Uhr

Es gelten beim Besuch die coronabedingten Abstandsregelungen und Maskenpflicht.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Infos unter www.ma-unterstadt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen