Mannheim – Innenstadt: Unbekannte belästigen in der Nacht zum Sonntag Frauen auf dem Nachhauseweg – Zeugen gesucht!

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung mehrerer junger Frauen in der Mannheimer Innenstadt, in der Nähe des Hauptbahnhofes, aufgenommen und bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach mehreren bislang unbekannten männliche Personen.

Zwei Frauen, 18 und 23 Jahre alt, liefen am Sonntag gegen 01:20 Uhr auf dem Kaiserring in Richtung Hauptbahnhof. Beim Rechtsabbiegen in die Straße zwischen den Quadraten M 7 und L 14 wurden sie von mehreren jungen Männern, die dort vor einem Sanitätshaus saßen, angesprochen. Zwei Männer folgten den beiden Frauen. Einer holte sie in Höhe der Pizzeria in L 14, 6 ein und fasste der 18-Jährigen ans Gesäß. Diese schrie den Mann an, der daraufhin in Richtung des Quadrates L 12 floh. Die Frauen alarmierten die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Den Tatverdächtigen, der sie belästigt hatte, beschrieb die 18-Jährige so:

Ca. 20-25 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, kräftig, dunkle Haare und dunkle Augen, westeuropäischer Phänotyp, bekleidet mit einer weiß-roten „Bomberjacke“.

Sein Begleiter war ebenfalls etwa 20 – 25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlank, dunkle Haare und dunkle Augen und bekleidet mit einer dunklen Jacke. Beide Männer sprachen gebrochen Deutsch.

Wenige Minuten später sprach eine von drei unbekannten männlichen Personen vor dem Anwesen Kaiserring 10-12, vor einem dortigen Wettbüro, eine junge Frau an, die alleine vom Wasserturm in Richtung Hauptbahnhof lief. Der Unbekannte bot der 20-Jährigen an, sie zu begleiten. Sie lehnte ab und wollte ihren Weg fortsetzen. Daraufhin wurde der Unbekannte aufdringlich und packte sie am Arm. Trotz ihrer Gegenwehr, versuchte er, sich der jungen Frau zu nähern. Als er ihr ans Gesäß griff, schob die junge Frau den Unbekannten von sich weg, schrie ihn an und drohte mit der Polizei. Daraufhin flohen er, sowie die beiden anderen unbekannten Männer, über die Tattersallstraße in Richtung Hauptbahnhof. Den aufdringlichen Unbekannten beschrieb die 20-Jährige wie folgt: Ca. 20-25 Jahre alt, mindestens 170 cm groß, schlank, kurze dunkle Haare, kleine Augen, sog. Drei-Tage-Bart, orientalisch / westasiatischer Phänotyp. Er sprach gebrochen Deutsch.

Ob es sich bei beiden Vorfällen um dieselben Tatverdächtigen handelt bzw. ob beide Belästigungen in Zusammenhang zu bringen sind, ist Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621 / 174 – 4444.

BezauberndAuthentischSorglosKindheitStadt LebenKletterwandKomfortGemütlichKommunikationVerbindungKreuzungZebrastreifenNiedlichGenießenVergnügenSpaßBeratungUnschuldUnschuldigFreudeTastenfeldFreizeitMannUnfugTeil VonFußgängerSpielerischSpielplatz FahrtWahres LebenErholungEntspannendStraßeSonnigZusammenZusammengehörigkeitTransportReiseReisenStädtischGehenKabellose TechnologieFrau
Symbolfoto: envato

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen