Mannheim-Neckarstadt: Polizei stoppt Autofahrer ohne Führerschein und mit reichlich Alkohol intus

19.02.2019 – 14:57

Polizeipräsidium Mannheim

Mannheim (ots)

Eine Streife des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt stoppte am frühen Dienstag, gegen 3 Uhr, in der Waldhofstraße, Höhe Mittelstraße, einen 38-jährigen Renault-Fahrer, der ohne Führerschein und mit deutlich zu viel Alkohol intus unterwegs war. Die Beamten wurden in Höhe der Paul-Gerhardt-Straße auf die sichtlich unsichere Fahrweise des Autofahrers aufmerksam, der mehrmals von der Spur abkam und in den Kurven die Bordsteine überfuhr. Trotz Haltesignal hielt der 38-Jährige zunächst nicht an und stoppte erst nach mehrmaligem Betätigen der Lichthupe. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle kam den Beamten sofort starker Alkoholgeruch entgegen. Nachdem der 38-Jährige spontan angab, keinen Führerschein zu besitzen und der Alkoholtest zudem einen Wert von über 1,7 Promille ergab, musste der Mann seinen Wagen stehen lassen und die Beamten mit zum Polizeirevier begleiten. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Dessen Fahrzeugschlüssel musste der Autofahrer abgeben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen