Mannheim-Neckarstadt: Polizeieinsatz nach Schussabgaben

Wegen mehrerer Schussabgaben wurden am späten Sonntagabend mehrere Funkstreifenwagen der Mannheimer Polizei in die Zellerstraße beordert.

Wie die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, war es gegen 23:00 Uhr in einem Mehrfamilienhaus zu einem lautstarken Wortgefecht zwischen einer Frau und einem Mann gekommen. In dessen Verlauf sei es dann auch zur Abgabe mehrerer Schüsse gekommen.

Schnell war die betreffende Wohnung lokalisiert. In dieser fanden die Beamten neben Patronenhülsen auch die zugehörige Schreckschusswaffe, mit der ein 29-Jähriger in die Luft geschossen hatte, sowie geringe Mengen Rauschgift. Dieses gehörte, ersten Erkenntnissen zufolge, sowohl der 38-jährigen Wohnungsinhaberin als auch ihrem Gast, mit dem sie in Streit geraten war und der den Polizeieinsatz ausgelöst hatte.

Das Polizeirevier Neckarstadt ermittelt nun wegen Betäubungsmittelbesitzes und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen