Mannheim präsentiert sich auf der internationalen Immobilienmesse Expo Real

Mit einer Vielzahl spannender und zukunftsweisender Projekte präsentiert der Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung den Standort Mannheim auf der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen, Expo Real. Das europaweit größte Treffen der Immobilienbranche findet vom 4. bis 6. Oktober 2022 in München statt. Die Wirtschaftsförderung vertritt Mannheim gemeinsam mit der GBG Unternehmensgruppe am Gemeinschaftsstand der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH in Halle C1, 130, mit insgesamt 18 Ausstellern aus der Region.

„Mannheim ist in Bewegung. Eine Vielzahl an ganz unterschiedlichen zukunftsweisenden Projekten steht für diese hohe Entwicklungsdynamik und für die Potenziale unseres Standorts. Die Entwicklung des „Mannheim Medical Technology Campus“ und die Revitalisierung des ehemaligen Industrieareals „Turbinenwerk“ durch Aurelis sind nur zwei prägnante Beispiele. Gleichzeitig sind die Anforderungen an einen attraktiven Gewerbe- und Büroimmobilienstandort im Wandel. Für uns bedeutet dies, Innovations-Ökosysteme in Zukunftsfeldern wie der Gesundheitswirtschaft und Grünen Technologien erfolgreich zu gestalten. Und es heißt, die Themen Nachhaltigkeit und „New Work“ bei der Ausgestaltung der Gewerbeflächen in den Fokus zu nehmen, wie dies aktuell bereits bei der Planung und Realisierung von Gewerbe- und Büroimmobilien durch Investoren, Projektentwickler und Bauträger am Standort Mannheim zu sehen ist“, so Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch.

„Mannheim Medical Technology (MMT) Campus“: Innovations-Ökosystem wächst
Große Strahlkraft für den Standort hat der MMT-Campus als Innovations- und Transferökosystem in fußläufiger Nähe zum Campus der Universitätsmedizin Mannheim. Er bietet Start-ups und Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft moderne und flexible Flächenangebote: Im EFRE-geförderten und im Juni 2022 offiziell eröffneten Business Development Center CUBEX ONE stehen insgesamt ca. 3.800 Quadratmeter flexible und skalierbare Büro-, Werkstatt-, Labor- und Reinraumflächen für junge Unternehmen, Spin-Offs aus Forschung und Industrie, Verbundforschungsprojekte sowie kleine und mittlere Unternehmen zur Verfügung. Im Mai 2022 eröffnet wurde das zweite von drei Einzelgebäuden der TPMA GmbH, die insgesamt ca. 11.800 Quadratmeter vermietbare Büro- und Laborflächen ausweisen. Die Entwicklung des MMT-Campus wird federführend durch die Wirtschaftsförderung Mannheim gesteuert.

Green Innovation am Standort: Innovationszentrum Green Tech und BUGA 23 setzen Zeichen
Als Pilotstadt für den Local Green Deal und eine von 100 EU-Modellstädten für Klimaneutralität bis 2030 hat sich Mannheim verpflichtet, auf dem Weg zur klimaneutralen, nachhaltigen Stadt voranzugehen. Der Standort Mannheim wird seine Stärke im Bereich der grünen Technologien, mit Themen wie Wasserstoff, intelligente Energienetze, Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft, zukünftig weiter ausbauen. Mit dem Innovationszentrum Green Tech soll mittelfristig ein überregionales Projekt der Metropolregion Rhein-Neckar umgesetzt werden. Das Zentrum soll die regionale Innovationslandschaft im Bereich grüner Technologien stärken und Flächen- wie Netzwerkangebote für Start-ups, Verbundforschungsgruppen, etablierte Unternehmen, Hochschulen und Bürger*innen bereithalten.
Grünes Ausbaupotential für die Stadt bringt auch die Durchführung der Bundesgartenschau 2023 mit, die sich dem Thema Nachhaltigkeit im Reallabor-Format widmet. Sie ist Motor für den Städtebau mit dauerhaft angelegten Grünflächen und rund 2.000 neuen Wohnungen auf der ehemaligen Konversionsfläche Spinelli.

Green Building: Gewerbe- und Bürostandort Mannheim baut innovativ und nachhaltig
Energieeffizienten, klimagerechten Gewerbe- und Büroimmobilien mit innovativen Raumangeboten im Sinne von New Work gehört die Zukunft. Das zeigen auch die neu entstehenden Gewerbe- und Büroimmobilien am Standort Mannheim. So errichtet ABB bis Anfang 2023 ein modernes und nachhaltiges Multifunktionsgebäude im Stadtteil Käfertal. Das Smart Building trägt den Namen „ABB Campus“ und wird als Innovationszentrum mit modernen Raumkonzepten Arbeitsort für 1.200 Mitarbeitende sein.
Auch im Rahmen der Revitalisierung des ehemaligen Industrieareals „Turbinenwerk Mannheim“ durch Aurelis Real Estate entstehen nachhaltige Gewerbeimmobilien auf din Mannheim-Käfertal. Natur- und Klimaschutzmaßnahmen sind dabei bereits Teil des städtebaulichen Vertrags, den die Stadt Mannheim und Aurelis hinsichtlich der Entwicklung des Gewerbequartiers abgeschlossen haben. Dort errichtet der Projektentwickler u.a. das nachhaltige Bürohaus Lilienthal als Landmark-Hochpunkt mit rund 13.000 Quadratmetern Büroflächen und 60 Metern Höhe. Zusammen mit dem „ABB Campus“ wird dieses, auch im Rahmen der geplanten Umgestaltung der B38, als städtebauliche Dominante den Stadteingang repräsentativ mitgestalten.

Ein ebenfalls nachhaltig geplantes und zukunftsweisendes Büroquartier realisiert der Projektentwickler 3ipro mit dem Hitachi Columbus Campus Mannheim im Gewerbegebiet Columbus Quartier auf dem Konversionsgelände FRANKLIN. Ankermieter und Namensgeber des Campus ist das weltweit führende Technologie-Unternehmen Hitachi Energy.
Im Gewerbegebiet Hans-Thoma-Straße in Mannheim-Neuostheim finden Interessenten für nachhaltige Büroimmobilien die von der Adler Immobilien Investment Group realisierten innovativen Büroensembles CONNECT 4 und ARTEM mit 13.360 Quadratmetern bzw. 3.870 Quadratmetern Mietfläche. Ankermieter im CONNECT 4 wird das Unternehmen Siemens.

Endspurt im Glückstein-Quartier: Repräsentativer Bürostandort und Stadtquartier mit Lebensqualität
Mit der Vermarktung der letzten beiden Baufelder durch die Mannheimer Wirtschaftsförderung und Bebauung durch potenzielle Investoren nähert sich die Entwicklung des Glückstein-Quartiers ihrem Abschluss. Entstanden ist seit 2016 ein neues modernes Stadtquartier mit einem Nutzungsmix aus Büros, Wissenschaftseinrichtungen, Hotel, Kultur sowie Wohnungen. Attraktive Büroflächen sowie die verkehrsgünstige Lage auf der Südseite des Mannheimer Hauptbahnhofs sorgten für die Ansiedlung vieler namhafter Unternehmen.

Bauen im Bestand: Weitere attraktive Gewerbe- und Büroprojekte in Mannheim
Die Attraktivität des Standorts Mannheim zeigt sich auch in der modernen Umgestaltung weiterer Gewerbeimmobilien: So wird das aus den 50er Jahren stammende und unter Denkmalschutz stehende Postgebäude am Paradeplatz kernsaniert und bis Ende 2022 zu einem von Motel One betriebenen Hotel umgebaut und mit einem Neubau ergänzt. Im Projekt NEW7 im Mannheimer Quadrat N7 baut Diringer & Scheidel das einstige Galeria Kaufhaus bis 2024 zu einer mischgenutzten Immobilie mit 29.000 Quadratmetern in Holz-Hybridbauweise um, mit Büro- und Handelsflächen in den unteren Geschossen sowie Wohnflächen vom 2. bis 6. Obergeschoss. Moderne Büroflächen unter Federführung des Berliner Investors Activum SG Advisory entstehen 2023 auf über 18.000 Quadratmetern im denkmalgeschützten Gebäudekomplex Koros in der Gottlieb-Daimler-Straße, mit dem international tätigen Biotech-Unternehmen Affimed als erstem Mieter auf einer Mietfläche von 5.500 Quadratmetern. Attraktive Büroflächen bietet auch der Immobilien-Investor Realtrade im CONNEXT Mannheim, dem ehemals „R64“ genannten Büroensemble in Mannheim-Neckarau, mit 26.000 Quadratmetern Gesamtfläche und namhaften Mietern wie dem Land Baden-Württemberg, der Stadt Mannheim und dem Apothekendienstleister ADG.

GBG Unternehmensgruppe
Die GBG Unternehmensgruppe – mit den Einzelunternehmen GBG Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft und MWSP – stellt auf der EXPO REAL ihre aktuellen Entwicklungsprojekte vor. Dazu zählen die sogenannten Hochpunkte E und H, die gemeinsam mit weiteren zwei Wohnhochhäusern die skulpturale Form des Wortes HOME im neuen Stadtteil FRANKLIN bilden werden, das Stadtteilzentrum FRANKLIN Grüne Mitte und das nachhaltige Stadtquartier SPINELLI, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gelände der Buga23 entwickelt wird. Weiterführende Informationen zu den Projekten der GBG Unternehmensgruppe finden Sie unter www.gbg-mannheim.de und www.mwsp-mannheim.de

Quelle: Stadt Mannheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen