Mannheim-Rheinau/B36: Autofahrer kollidiert beim Fahrstreifenwechsel mit Anhänger eines LKW – LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort – Zeugen gesucht!

Symbol_Unfall_Autobahn_Kollidiert
Symbolfoto: Buchner

Auf der B36 ereignete sich am Montag kurz nach 14 Uhr eine Verkehrsunfallflucht, zu der die Polizei Zeugen sucht. Ein 70-jähriger Autofahrer bog von der Lüderitzstraße nach rechts auf die Schwetzinger Landstraße ab, um anschließend auf die B36 in Richtung Schwetzingen zu fahren. Als er dann vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur wechselte, kollidierte er mit dem Anhänger eines LKW, wobei das Auto des Mannes erheblich beschädigt wurde. Der unbekannte Fahrer des LKWs fuhr ohne anzuhalten weiter und setzte seine Fahrt auf die BAB6 in Richtung Karlsruhe fort. Der LKW-Anhänger müsste an der rechten hinteren Seite beschädigt worden sein. Am Auto des 70-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Der betroffene LKW-Fahrer sowie Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Mannheim-Rheinau unter Tel.: 0621/87682-0 oder dem Polizeirevier Mannheim-Neckarau unter Tel.: 0621/83397-0 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen