Mannheim-Sandhofen: Unfall auf der B44

Eine verletzte Person und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Freitagmorgen im Stadtteil Sandhofen. Ein 37-jähriger Mann war kurz vor fünf Uhr mit seinem Mercedes auf der Lilienthal-Straße in Richtung Bürstadter Straße unterwegs. An der Kreuzung zur B44 nahm er einem 40-jährigen Ford-Transit-Fahrer, der stadteinwärts fuhr, die Vorfahrt und stieß im Kreuzungsbereich mit ihm zusammen. Nach der Kollision schleuderte der Ford gegen die dortige Ampelanlage und beschädigte diese. Zudem wurden zwei Verkehrszeichen dabei in Mitleidenschaft gezogen. Auch der Mercedes stieß gegen einen Ampelmasten und kam dort zum Stehen.

Der Fahrer des Mercedes erlitt bei dem Zusammenstoß Verletzungen an der Hand und am Kopf. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung vorsorglich zur weiterbehandlung in eine Klinik eingeliefert.

Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Höhe des Sachschadens lässt sich derzeit noch nicht beziffern.

Während der Unfallaufnahme war der rechte stadteinwärts führende Fahrstreifen der B44 sowie der Rechtsabbiegestreifen in Richtung Bürstadter Straße vorübergehend blockiert.

Da die Ampel aufgrund der Beschädigungen nicht mehr betriebsbereit war, musste bis zur endgültigen Reparatur der Verkehr durch Polizeikräfte geregelt werden. Gegen acht Uhr waren die Reparaturarbeiten beendet.

Es ergaben sich vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen im Berufsverkehr.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen