Mannheim-Schönau: Randalierer wird handgreiflich gegenüber Polizeibeamten

Am Dienstagnachmittag wurde im Stadtteil Schönau ein 29-jähriger Randalierer handgreiflich gegenüber Polizeibeamten. Eine Polizeistreife wurde gegen 15.15 Uhr in ein Anwesen im Sensburger Weg gerufen, da dort der 19-jährige Mann randalierte und sich dabei eine Kopfplatzwunde zugezogen hatte. Während der Sachverhaltsaufklärung vor Ort ging der 19-Jährige unvermittelt mit erhobenen Fäusten auf einen Polizeibeamten los. Dieser konnte den Angriff jedoch abwehren und den Mann überwältigen. Er wurde zunächst am Streifenwagen fixiert. Dabei schlug er mehrfach mit dem Kopf auf die Motorhaube des Fahrzeugs und beschädigte dieses. Zudem beleidigte der Mann die Beamten mit unflätigen Worten. Er wurde anschließend zum Polizeirevier Mannheim-Sandhofen gebracht, wo er in der Arrestzelle untergebracht wurde. In der Zelle schlug er mehrfach mit dem Kopf gegen die Wand, weshalb er von den Beamten am Boden festgehalten werden musste. Nach Untersuchung durch Rettungskräfte wurde er zur medizinischen Versorgung unter Polizeibegleitung in ein Krankenhaus gebracht, von wo er nach ärztlicher Versorgung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen wurde. Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen