Mannheim-Seckenheim: Seniorin soll „Schulden“ begleichen – vermeintliche Schuldeneintreiber vor der Tür!

Am Freitag gegen 14 Uhr meldete sich eine Seniorin bei der Polizei und gab an, dass sie einen Anruf erhalten habe und eine Frau Bargeld und Schmuck bei ihr abholen wolle. Vor ihrer Haustür würden sogar schon zwei Frau warten.

Die Wohnanschrift der Frau wurde umgehend von Polizeibeamten aufgesucht. Die vermeintlichen Schmuck- und Bargeldabholerinnen entpuppten sich als zufällig an der Örtlichkeit vorbeigelaufene Damen einer Religionsgemeinschaft, die mit dem eigentlichen Betrugsversuch nicht zu tun hatten.

Die Seniorin schilderten den Beamten, dass sie von einer Frau einen Anruf erhalten und diese sie dazu aufgefordert hatte die vermeintlichen 8.000 Euro Schulden ihrer Enkelin zu begleichen. Hierauf hatte die Seniorin ihr Bargeld in ein Kuvert gesteckt und eine Schmuckschatulle zur Abholung bereitgelegt. Da ihr die Sache dann doch seltsam vorkam, verständigte sie die Polizei.

Glücklicherweise kam es zu keinem Vermögensschaden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen